ESV Wels zurück in der Erfolgsspur

In der 16. Runde der 2. Klasse Mitte Ost kam es zum Spitzenspiel zwischen der Union Prambachkirchen und dem zuletzt geschlagenen Tabellenführer, ESV Wels. Im Hinspiel gab es ein trefferreiches 3:3 Unentschieden. Beide Teams starteten nicht überzeugend ins Frühjahr, denn für beide Mannschaften setzte es bisher eine Niederlage und in der jeweils zweiten Runde war man spielfrei. Somit wollten natürliche beide zum ersten Mal in der Rückrunde punkten, doch dies gelang am Ende nur den favorisierten Welsern. 

Lupenreiner Hattrick von Midzic

Von Anfang an entwickelte sich ein sehr gutes 2. Klasse Match, in dem die Gastgeber den besseren Start erwischten. Nach nicht einmal zehn Minuten spielte sich Richard Öberseder mit einer schönen Einzelaktion in Szene und schloss gekonnt zum 1:0 ab. Dies war sein nunmehr 17. Saisontreffer, womit er mit dem bisherigen Torschützenlistenführenden, Richard Schmaranzer, gleichzog. Die Welser zeigten sich aber keineswegs eingeschüchtert, sondern suchten ihr Heil  in der Offensive. 15 Minuten waren gespielt, als Muris Midzic nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen vom 16er abzog und unhaltbar zum 1:1 Ausgleich einnetzte. Keine zehn  Minuten später pariere Mislav Dujic einen Foulelfmeter und im darauffolgenden Gegenzug war erneut Midzic zur Stelle. Diesmal schloss er einen Konter gekonnt zum 2:1 für den Tabellenführer ab. Kurz vor der Pause legte Muris Midzic nach einem Abwehrfehler mit seinem dritten Treffer nach und erhöhte auf 3:1 aus Sicht der Gäste. 

Anschlusstreffer kommt zu spät

Nach dem Wiederanpfiff kontrollierten die Welser grundsätzlich das Spiel. Chancen waren dennoch auf beiden Seiten vorhanden, doch es blieb bis kurz vor Schluss beim 1:3. Richard Öberseder konnte in der Schlussphase mit seinem zweiten Treffer zwar noch auf 2:3 verkürzen, doch zu mehr reichte es nicht mehr. Stefan Gruber wurde dann noch wegen Foulspiels mit gelb-rot des Platzes verwiesen. 

Sedin Hibic (Trainer ESV Wels):
"Es war ein schönes, korrektes Spiel, auch vom Gegner. Ich denke wir haben über 90 Minuten gesehen verdient gewonnen." 

Die Besten: Richard Öberseder (Union Prambachkirchen),  Muris Midzic und Denis Vasic (Union Meggenhofen) 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter