2. Klasse Mitte

Urfahr: Spielabbruch nach drei Ausschlüssen

altIn der 2. Klasse Mitte fuhr der SV Urfahr im vierten Spiel seinen vierten Sieg ein. Die Auswärtspartie gegen den ASKÖ Zöhrdorf Linz hat allerdings noch ein Nachspiel, musste doch Schiedsrichter Reischütz das Match, nachdem er drei Zöhrdorf-Spieler mit Rot vom Platz stellte, nach 70 Minuten vorzeitig beenden.

Der Pflichtsieg des Favoriten aus Urfahr stand bereits nach einer Viertelstunde mehr oder weniger fest, als Kevin Mayer mit einem Doppelschlag auf 0:2 stellte. Ohne zu überzeugen hatte die Cibu-Elf Spiel und Gegner sicher im Griff und war auch nach Wiederbeginn sofort hellwach, konnten Fabian Halmdienst und Rene Putzer - erneut mit einem Doppelschlag - auf 0:4 erhöhen. Wenige Minuten nach dem fünften Urfahraner Treffer durch Ricardo Pupek geriet dann die bis dahin ruhige Partie aus den Fugen. Nach einem Foul des eingewechselten August Zechmeister zückte der Referee Rot. Mit dieser Entscheidung waren die Linzer jedoch nicht einverstanden, flogen dann auch noch Christoph Mondl und Benjamin Horvath wegen Beleidigung vom Platz. Daraufhin wollten die Heimischen nicht mehr weiterspielen, musste der Unparteiische die Begegnung beenden.  Aufgrund der zu erwartenden Strafbeglaubigung mit 0:5 ist der SV Urfahr somit der "heimliche Tabellenführer".

Reinhard Enzenebner (Obmann SV Urfahr): "Es war eine ganz normale, fair geführte Partie. Nach der auch für mich etwas zu harten Roten Karte - Gelb hätte  es vielleicht auch getan, da das Foul keineswegs brutal war - ist die Situation eskaliert, zückte der Schiedsrichter zwei weitere Rote Karten. Daraufhin ist Zöhrdorf abgetreten. Ich gehe davon aus, dass das Spiel mit 5:0 für uns gewertet wird, wir somit weiterhin mit einer weißen Weste unterwegs sind."

Foto Slide: LUI

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter