Liga-Krösus Oedt feiert Auftakt nach Maß

altaltIm Spiel 1 der neuen Ära des ASKÖ Oedt empfing die Topalovic-Elf die Union Babenberg aus Linz-Kleinmünchen. In 2. Klasse Mitte wird der ASKÖ Oedt als "Pflichtaufsteiger Nummer eins" gewertet, hat man doch im Sommer groß eingekauft: Mit Spielern wie Diego Rougier im Tor, Kapitän Bozo Kovacevic in der Verteidigung, Ex-Profi Manuel Jany im Mittelfeld oder Nachwuchs-Bomber Edin Hodzic im Angriff kann der Weg des ASKÖ Oedt nur nach oben gehen. Die Union Babenberg hingegen bäckt kleinere Brötchen: Nach einer mittelmäßigen Saison im Vorjahr, die man mit dem sechsten Tabellenrang abgeschlossen hatte, ist in dieser Saison eine Rangverbesserung das Ziel. Dass es in der ersten Runde ganz schwer wird, Punkte aus Oedt zu entführen, war zu Beginn schon sonnenklar. Dennoch hat man sich gut präsentiert, konnte fast eine Stunde mit der routinierten Topalovic-Truppe mithalten, ehe die Klassenunterschied augenscheinlich wurde und man schließlich mit einer 0:6-Schlappe vom Platz ging.


Das Spiel begann mit einem Rückstand für Babenberg: Nachdem Schiedsrichter Schörkhuber nach einem Mühlbauer-Foul auf Strafstoß für Oedt entschied, trat Routinier Manuel Jany an und verwertete bereits in Minute 5 bombensicher zur 1:0-Führung der Elf von Trainer Amir Topalovic. Was dann folgte, war aber nicht eine Abschlachtung des Gastes aus Babenberg durch die "Profis" aus Oedt, sondern ein ausgeglichenes Spiel, mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. So ging man auch mit dem 1:0-Pausenstand in die Halbzeit. 

Auch kurz nach Wiederanpfiff hielten die Gäste aus Linz-Süd gut mit, ehe langsam die Kräfte schwanden. Dann brach der Bann und Edin Hodzic, der auch in der Vorbereitung schon einige Tore verbuchen konnte, traf zum 2:0 für den ASKÖ Oedt (54.). Nach dem 3:0 durch Hodzic (61.) war die Vorentscheidung in diesem Spiel gefallen und der Klassenunterschied machte sich immer stärker bemerkbar. In der 64. Minute stellte Oedt-Urgestein Patrick Bradt auf 4:0 und Secibovic (72.) und Daniel Topalovic (79.) stellten schließlich den 6:0 Endstand her. 


Amir Topalovic (Trainer ASKÖ Oedt):

"Es war ein gelungener Auftakt, der für uns so schwer wie erwartet war. Babenberg war topmotiviert und hat wirklich gut gespielt. Weil wir im körperlichen Bereich in letzter Zeit so Gas geben, hatte wir einfach einen enormen Kräftevorsprung. So machte sich der Klassenunterschied nach rund einer Stunde bemerkbar und wir konnten dieses ausgeglichene Spiel doch noch klar gewinnen. Was mich sehr gefreut hat, war, dass einige Zuseher und Interessenten nach Oedt gekommen sind, ich hoffe das ist auch in Zukunft so. Vielleicht kommt auch mal ein Trainer von höheren Ligen vorbei, um unsere guten Nachwuchsspieler, die wir in Oedt entwickeln wollen, zu beobachten."

Beste Spieler: Hodzic, Bradt (beide Oedt).


Lino Heiduck

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter