SPG Pierbach/Mönchdorf nach Sieg über St. Georgen/Gusen erleichtert

Im Rahmen der sechsten Runde der 2. Klasse Nord-Ost kreuzten unter anderem die SPG Pierbach/Mönchdorf und der TSV St. Georgen/Gusen die Klingen. Beide Mannschaften blieben bislang noch ohne Sieg. Während die Raab-Elf aus den ersten fünf Runden einen Punkt mitnahm, warten die Gäste weiterhin auf den ersten Zähler seit der Rückkehr in den Fußballverband.

 

 

Beide Seiten lassen Kapazunder liegen

Die im bisherigen Saisonverlauf enttäuschende Spielgemeinschaft aus Pierbach und Mönchdorf bekam im Heimspiel gegen die Comebackler aus St. Georgen an der Gusten die ultimative Gelegenheit, zum ersten Sieg zu kommen. Entsprechend konzentriert und erwartungsfroh ging die Raab-Elf gleich zu Beginn des Spiels ans Werk. Man fand gut rein und begann recht druckvoll. Nach etwa einer Viertelstunde wurden diese Bemühungen prompt belohnt. Andreas Wahl setzte sich durch und bugsierte den Ball zur 1:0-Führung für die Heimischen über die Linie. Spätestens nach diesem Führungstreffer hatten die Heimischen alles im Griff. Kurz vor der Pause hätte man sich das Leben jedoch viel einfacher machen können. Andreas Wahl scheiterte jedoch vom Elfmeterpunkt. Sein Schuss ging über das Tor der Gäste.

Erleichterung bei der Spielgemeinschaft

Dieser Umstand schien den St. Georgenern wieder Zuversicht einzuhauchen. Generell spielte die Ramadani-Elf über weite Strecken des Spiels durchaus gefällig mit. Die beste Chance vergab man als ein Offensiv-Akteur der Gäste alleine auf das Tor der Heimischen zulief, der Ball konnte jedoch vonseiten der Spielgemeinschaft noch durch einen Verteidiger von der Linie gekratzt werden. Am Ende setzten sich die bislang noch sieglosen Heimischen dennoch klar durch. Aus etwa 15 Metern fasste sich in der 70. Minute Roland Gassner ein Herz und traf zum 2:0 für die Raab-Elf. Spätestens nach dem Kopfballtor von Andreas Wahl in der 75. Minute war dieses Spiel gegessen und den Hausherren fiel nach Monaten der Sieglosigkeit ein gewaltiger Stein vom Herzen.

Josef Raab, Trainer SPG Pierbach/Mönchdorf:
"Wir haben heute druckvoll begonnen. Nach dem Treffer zum 1:0 hatten wir dann alles im Griff. In der 44. Minute haben wir noch einen Elfmeter verschossen. Nach einem Fehler von uns ist jedoch dann auch ein Spieler von St. Georgen alleine auf unser Tor zugelaufen. Ein Verteidiger konnte auf der Linie klären. Dann haben wir das Spiel jedoch wieder beherrscht. Wir haben 3:0 gewonnen, das kann man so nehmen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter