ASKÖ Ebelsberg Linz fährt im Kellerderby ersten "Dreier" ein

TSV St. Georgen/G
Ebelsberg Linz

Am Sonntagnachmittag empfing in der dritten Runde der 2. Klasse Nord-Ost der TSV St. Georgen/Gusen die ASKÖ Ebelsberg Linz zum Kellerderby. Im Wohnbau2000Aktivpark4222 trafen der Vorletzte und das Schlusslicht aufeinander. Beide Mannschaften blickten auf ein noch jungfräuliches Punktekonto und hatten die letzten vier Spiele jeweils verloren. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Lachmair durfte nur der Liga-Neuling aus Linz jubeln. Die Gäste setzten sich mit 2:1 durch und wurden die "Rote Laterne" los. Der TSV hingegen musste den Platz zum fünften Mal in Folge als Verlierer verlassen, nach 462 torlosen Minuten konnte sich die Hofer-Elf aber zumindest wieder über einen Treffer freuen.


Matemb bringt Liga-Neuling in Front

Von Beginn an war beiden Mannschaften anzumerken, in der Tabelle unbedingt anschreiben zu wollen. Mitte der ersten Halbzeit setzte die Gästeelf von Coach Roman Jansenberger den ersten Nadelstich, als Jean Matemb die Ebelsberger in Führung brachte. In der Folge blieb das Match umkämpft, bis zur Pause sprangen aber nur Gelbe Karten für die beiden Ebelsberger, Iosif Banda und Florian Neubauer, heraus. Nach 45 Minuten ging es mit einer knappen Führung des Liga-Neulings in die Kabinen.

Entscheidung in Minute 88

Nach Wiederbeginn stemmte sich die Heimelf von Trainer Rene Hofer gegen die drohende Niederlage, der Ausgleich wollte dem TSV zunächst aber nicht gelingen. Im zweiten Durchgang wurden mit Kevin Traxler bzw. Mensur Dizdarevic und George Defta drei weitere Akteure verwarnt, den Weg ins Tor wollte der Ball aber nicht finden. In der Schlussphase ging es dann aber Schlag auf Schlag. In Minute 85 bannten die Heimischen den Torfluch, als Kapitän Michael Steininger der Ausgleich gelang. Die St. Geogener liebäugelten mit dem ersten Punktegewinn, doch 180 Sekunden später hatten die Gäste die Nase wieder vorne. Matemb traf abermals ins Schwarze und schoss die Ebelsberger quasi im Alleingang uum 2:1-Sieg. Während die Hofer-Elf ein spielfreies Wochenende erwartet, empfängt der Liga-Neuling am kommenden Sonntag die Kicker aus Rechberg.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter