Spielberichte

Union Altenfelden gewinnt in Klaffer und verschafft sich im Relegationsduell einen leichten Vorteil

Rund 350 Zuschauer fanden sich in der SARENO-Arena in Klaffer ein und freuten sich auf 90 spannende Fußball-Relegationsminuten zwischen der Sportunion Klaffer und der Union Altenfelden. Während die Heimischen trotz eines Sieges am letzten Spieltag nicht den direkten Klassenerhalt fixieren konnten, schwächelten die Gäste aus Altenfelden im Zielsprint etwas und mussten sich im Meisterschaftsrennen gegen Ulrichsberg deutlich geschlagen geben, erhielten jedoch zum zweiten Mal in Folge die Möglichkeit, über die Relegation den Aufstieg zu schaffen.

 

Klaffer bei Standards gefährlich, Altenfelden trifft

Die Gastgeber aus Klaffer fanden vor einer tollen Kulisse deutlich besser in das Spiel und verbuchten weitaus mehr Spielanteile als die Görisch-Elf, die vor allem in den ersten 30 Minuten damit beschäftigt war, den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten. Aus dem Spiel heraus konnte aber auch Klaffer wenige Chancen kreieren, die Heimischen strahlten jedoch bei Standards stets Gefahr aus. In der 16. Minute ging ein Kopfball nach einem Corner neben das Tor, in der 24. Minute flog ein Freistoß aus dem Halbfeld an Freund und Feind vorbei, verfehlte jedoch das Gehäuse von Gästekeeper Kneidinger hauchdünn. Die Blau-Weißen aus Altenfelden fanden nach einer halben Stunde besser ins Spiel, trotzdem kam der Führungstreffer mit der ersten nennenswerten Offensivaktion in der 43. Minute überraschend! Manuel Mugrauer eroberte im Mittelfeld den Ball und setzte mit seinem Steckpass Toptorjäger Fabian Hable in Szene. Hable zog, begleitet von einem Gegenspieler, in Richtung gegnerisches Tor und legte aus spitzem Winkel quer auf den einlaufenden Harald Gattringer, der seine Mannen aus kürzester Distanz in Führung brachte und gleichzeitig den Pausenstand von 0:1 herstellte.

Spiel auf Messers Schneide

Im zweiten Abschnitt zeigten sich die Mannen aus Altenfelden, beflügelt vom Führungstreffer, deutlich verbessert und konnten das Spiel nun offen gestalten, waren über weite Strecken sogar die etwas bessere Mannschaft. Nach 15 intensiven Minuten war es wieder Hable, der die erste Chance in den zweiten 45 Minuten vorfand, seinen sehenswerten Schuss aus 20 Metern parierte Torwart Christoph Kasper aber spektakulär. Auch nach dieser Möglichkeit boten beide Mannschaften den Zuschauern einen aufopfernden Kampf, viele bissige Zweikämpfe, jedoch wenige Chancen. Die Gäste fanden insbesondere in der Schlussphase wiederholt Räume  für Kontermöglichkeiten vor, immer wieder fiel jedoch das letzte Zuspiel zu ungenau aus oder brachte ein „Klaffeger“ Verteidiger einen Fuß dazwischen. Auf der anderen Seite war Klaffer bemüht um den Ausgleich und fand in der 81. Minute tatsächlich eine Großchance vor, den Ausgleich zu erzielen. Nach einem herrlichen Zuspiel konnte Kneidinger zwischen den Pfosten der Gäste im direkten Duell mit einem Angreifer aus Klaffer mit einer tollen Parade die Oberhand behalten und sein Team vor einem Gegentreffer bewahren. Trotz fünf Minuten Nachspielzeit gelang Klaffer der Ausgleich nicht mehr, geht Altenfelden mit einem leichten Vorteil ins Rückspiel am Sonntag im Altenfeldener Panoramastadion.

Stimme zum Spiel:

Stefan Görisch, Trainer Union Altenfelden:
„In den ersten 30 Minuten waren wir nervös, Klaffer war da die bessere Mannschaft und vor allem bei Standardsituationen stets gefährlich . Durch den Führungstreffer konnten wir Ruhe in unser Spiel bringen und hätten sogar noch die Möglichkeiten gehabt, einen weiteren Treffer zu erzielen. Über die gesamten 90 Minuten betrachtet, geht der knappe Sieg für uns in Ordnung."

Die Besten: Pauschallob, Lukas Wolfmayr (IV), Stefan Gattringer (LM) – jeweils Altenfelden

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter