SV Losenstein: "Es ist fast nicht möglich, die Saison zu beenden, auch nicht im Sommer"

Nach dem Vizemeistertitel im letzten Jahr blieb der SV Losenstein bislang etwas unter den Erwartungen und überwintert in der 2. Klasse Ost als Vierter sechs Punkte hinter Herbstmeister Ternberg. Der SVL hätte am vergangenen Sonntag, im Heimspiel gegen Wartberg in die Rückrunde starten sollen, die Corona-Pandemie lege aber auch in Losenstein den Spielbetrieb lahm. "Die Entwicklung bzw. rasche Verbreitung ist dramatisch und besorgniserregend, die Regierung hat darauf aber richtig reagiert, weshalb die gesetzten Maßnahmen gerechtfertigt sind", erklärt Trainer Christoph Krenn.

 

"Eine Annullierung ist am wahrscheinlichsten"

"Ich glaube, dass das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist und uns das Virus noch lange beschäftigen wird", "so Krenn. "So wie die Situation derzeit ist und eine Trendwende nicht wirklich erkennen kann, ist ein geregelter Spielbetrieb momentan nicht denkbar. Es ist fast nicht möglich, die Saison zu beenden, auch nicht im Sommer". Christoph Krenn lässt sich von der sportlichen Entwicklung bzw. den anstehenden Entscheidungen überraschen: "Da derzeit alles andere wichtiger ist, habe ich mich damit noch nicht ernsthaft beschäftigt und bin gespannt, welche Lösungen gefunden bzw. Entscheidungen getroffen werden. Es gibt sicher die eine oder andere Option, am wahrscheinlichsten scheint mir aber eine Annullierung der Meisterschaft. In Zeiten wie diesen wird viel verändert, weshalb man auch nicht ausschließen sollte, die Meisterschaft im Herbst zu beenden und dann vielleicht auf eine Saison nach dem Kalenderjahr umzusteigen".

 

Keine Existenzangst in Losenstein

Der SV Losenstein ist ein bodenständiger Verein und verfolgt traditionell die Philosophie, vorwiegend mit eigenen Spielern zu arbeiten, weshalb sich der Übungsleiter über die Zukunft des Klubs keine Sorgen macht. "Natürlich fehlen auch uns die Einnahmen, aber grundsätzlich ändert sich nicht viel und bin felsenfest davon überzeugt, dass die Krise beim SVL keine Spuren hinterlassen wird. Bei vielen anderen Vereinen ist die Situation vermutlich ganz anders, bangt mancher Klub um seine Existenz", meint Krenn.

 

"Haben das Ziel revidiert und wollten einen Angriff starten"

Auch in Losenstein hat man sich in den vergangenen Wochen auf die Rückrunde vorbereitet, ehe das Corona-Virus sämtliche Aktivitäten stoppte. "Wir haben auch in diesem Winter keine Transfers getätigt, die Aufbauzeit ist aber sehr gut verlaufen. Vor allem das Trainingslager in Spanien war ein voller Erfolg und konnten in Punta Umbria, nahe Sevilla, unter perfekten Bedingungen exzellent arbeiten", weiß der Trainer. "Nach der Hinrunde hatten wir das Thema Aufstiegskampf eigentlich schon abgehakt. Doch im Winter haben wir die Ärmel hochgekrempelt und das Ziel revidiert. Wir waren hochmotiviert, wollten einen Angriff starten, Anschluss finden und waren bestrebt, vorne mitzumischen". 

 

Zugang:
---

Abgang:
---

Transferliste OÖ 2. Klasse Ost

Testspiele:
1:0 gegen Union Sipbachzell (2MO)
2:0 gegen SV Windischgarsten Reserve (1O)
2:3 gegen Union Bad Kreuzen (1NO)
2:7 gegen ASV Haidershofen/Behamberg (1O)
0:6 gergen SV Gaflenz Reserve (1LL)
1:9 gegen CD La Bota (Spanien)

Testspiele-Übersicht OÖ 2. Klasse Ost

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter