Tabellenführer setzt tollen Lauf in Ternberg fort

Im Top-Spiel der zehnten Runde der 2. Klasse Ost kam es in der Begegnung zwischen dem UFC Ternberg und der Union Ried/Traunkreis zum Duell zwischen dem Viertplatzierten und dem Tabellenführer, demzufolge ging es am Sonntagnachmittag um wichtige Punkte. Während der Heimelf von Neo-Trainer Alfred Strasser bislang die nötige Konstanz fehlt, hat sich die Union vom im Sommer in der Relegation verpassten Aufstieg nicht aus der Bahn werfen lassen und startete in der aktuellen Saison eine beeindruckende Serie. Mit dem nötigen Quäntchen Glück verteidigte der Ligaprimus seine weiße Weste, zwang die Hausherren mit 2:1 in die Knie und feierte im neunten Match den achten Sieg. Die Ternberger hingegen mussten den Platz binnen Wochenfrist zum zweiten Mal als Verlierer verlassen.

 

Strasser-Elf mit Blitzstart - Tabellenführer dreht Spiel

Jene Zuschauer, die ihre Plätze nicht rechtzeitig eingenommen hatten, verpassten die UFC-Führung. Die Gäste führten den Anstoß aus, die Ternberger eroberten den Ball, ehe Fabio Nagler nach einer Flanke von links das Leder an Union-Schlussmann Manuel Langeder vorbeischob. Mit der Führung im Rücken machten die aggressiven Hausherren ordentlich Dampf und wussten vor rund 200 Besuchern zu gefallen. Mit zunehmender Spieldauer fand die Gästeelf um Neo-Spielertrainer Mario Grillmair Zugriff. Mitte der ersten Halbzeit durfte sich der Ligaprimus über den Ausgleich freuen, als die heimische Hintermannschaft nach einer Freistoßflanke den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, Mateo Tomic am schnellsten reagierte und auf 1:1 stellte. Danach verlief die intensive Partie ausgeglichen, mit leichten Vorteilen der Gäste. Kurz vor der Pause drehte der Tabellenführer das Spiel - die Union kombinierte sich nach vorne, Kapitän Patrick Kremsmair zog an der Strafraumgrenze ab und setzte die Kugel zum 1:2-Halbzeitstand ins Kreuzeck.

Keeper Langeder hält Rieder Sieg fest

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Ullmann bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Die Strasser-Elf erhöhte die Schlagzahl und setzte den amtierenden Vizemeister unter Druck. Der UFC kreierte auch etliche Chancen, fand aber zumeist im ausgezeichneten Keeper Langeder seinen Meister. In Halbzeit zwei waren die Rieder vorwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt, fuhren jedoch den einen oder anderen Konter, spielten die Gegenstöße aber nicht konsequent zu Ende. Beinahe hätten die Gäste den Sack vorzeitig zugemacht, nach einem Schuss von Michael Sperrer wurde der Ball jedoch abgelenkt und strich knapp am UFC-Gehäuse vorbei. Das Match blieb bis zum Schluss spannend, die Ternberger starteten über die Flügel immer wieder gefährliche Angriffe, liefen dem Rückstand aber vergeblich hinterher und zogen mit 1:2 den Kürzeren.

Mario Grillmair, Spielertrainer Union Ried/Traunkreis:
"Wir haben kämpferisch eine starke Leistung abgeliefert, aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg aber etwas glücklich. In dieser Saison läuft es bislang ausgezeichnet und haben zudem auch das nötige Quäntchen Glück. Wir freuen uns auf den Kracher gegen die Dietach Juniors und werden auch am kommenden Sonntag versuchen, die weiße Weste zu behalten".

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter