Union Oberwang müht sich am Attersee zu Pflichtsieg

SV Attersee
Union Oberwang

In der zehnten Runde der 2. Klasse Süd empfing der SV Attersee die Union Oberwang zum Duell "David gegen Goliath". Während der SVA bislang nur sechs Punkte sammeln konnte, fuhr der Aufstiegsaspirant bereits sieben "Dreier" ein und ist zudem in der Fremde seit 28. April ungeschlagen. Drei Wochen nach dem ersten und einzigen Saisonsieg (gegen Bad Ischl 1b) ärgerten die Mannen von Coach Horst Nagel den Favoriten und gingen in Führung, Kapitän Benjamin Heim und Co. mussten sich nach hartem Kampf jedoch mit 2:3 geschlagen geben. Die Oberwangen taten sich auf dem kleinen Platz sehr schwer, wurden ihrer Favorirtenrolle aber doch gerecht und lachen nach dem sechsten Sieg in den letzten sieben Auswärtsspielen für zumindest 19 Stunden von der Tabellenspitze.


Fellner bringt Außenseiter in Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Staudinger hatte die Gästeelf von Trainer Marcel Lettner nicht nur mit einem engagierten Gegner, sondern auch mit dem schwierigen Geläuf zu kämpfen. Nach einer Viertelstunde liebäugelte der "Underdog" mit einer Sensation, als Emanuel Fellner nach einer Freistoßflanke auf 1:0 stellte. Der Aufstiesaspirant wusste darauf keine Antwort, kam auf dem kleinen Platz nicht wirklich zurecht und fand zunächst keine Lösungen. Nach 45 Minuten ging es mit einer überraschenden Führung der Atterseer in die Pause.

Favorit dreht Spiel

Der zweite Durchgang hatte kaum begonnen, als dem Favoriten der Ausgleich gelang. Nach einem schnell vorgetragenen Oberwanger Angriff über die linke Seite war Jonas Wonnebauer erfolgreich. Nach dem 1:1 übernahm der Favorit das Kommando und drehte das Spiel nach einer Stunde. Nach einem Querpass und einem Gestochere stellte Mathias Schmidt auf 1:2. Der Aufstiegsaspirant hatte die Siegerstraße erreicht und schlug in Minute 70 noch einmal zu - nach einem Foul am ebenerst eingewechselten Simon Loindl verwandelte Marco Szalay den fälligen Elfmeter zu seinem bereits 16. Saisontreffer. Die Lettner-Elf hatte den "Dreier" eigentlich in der Tasche, zehn Minuten später wurde das Match aber wieder heiß. Oberwangs Markus Soriat beging im eigenen Strafraum ein Foul - SVA-Kapitän Heim ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwertete den Strafstoß. Während die Union zu passiv agierte, setzten die Hausherren nach dem Anschlusstreffer alles auf eine Karte und waren um den Ausgleich bemüht. Der Favorit überstand diese heikle Phase und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

 

Peter Lametschwandtner, Obmann Union Oberwang:
"Wir haben uns auf dem kleinen Platz einmal mehr sehr schwer getan, konnten den angestrebten Pflichtsieg aber einfahren. In dieser Saison läuft es bislang ausgezeichnet und sind auf einem guten Weg".

 

Die Besten:  Jonas Wonnebauer und Mathias Schmidt (beide Oberwang)

 

Günter Schlenkrich 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter