Spätes Tor sichert Polling einen Punkt beim Liga-Neuling

aspach-wildenau unionpolling unionZu einem 1:1-Unentschieden reichte es beim ersten Antreten der Union Aspach/Wildeanu in der 2. Klasse West. An die 200 Besucher ließen sich das Nachbarschafts-Duell gegen die Union Polling nicht entgehen, mussten aber bis zum knapp vor Ende auf Tore warten.

Traum-Solo lässt Aspach/Wildenau bis zur letzten Sekunde von Sieg träumen

Nach einer torlosen ersten Spielhälfte war es Almir Salkanovic der mit einem Solo ab der Mittellinie und einem traumhaften Schuss aus 20 Metern unter die Latte die Heim-Elf in der 77. Minute in Führung brachte. So schien die Union Aspach/Wildenau als Sieger vom Platz zu gehen, als die Gäste aus Polling in der Nachspielzeit durch einen Freistoß von Richard Angermaier den verdienten Ausgleich erzielten. Er überlistete dabei die gegnerische Mauer und schoss den Ball unter derselbigen hindurch zum späten Ausgleich in’s Tor.

Aspach/Wildenau-Sektionsleiter Florian Naderlinger zum dramatischen Ende beim ersten Auftritt in der 2. Klasse West: „Wir wussten dass sich die Pollinger gut verstärkt hatten und sind mit dem Punkt an und für sich vollauf zufrieden. Das 1:0 war sehenswert und natürlich ist es immer blöd, in der Nachspielzeit einen Treffer bzw. den Ausgleich zu kassieren, aber es geht meiner Ansicht nach das Unentschieden voll in Ordnung. Ich denke wir waren ein ebenbürtiger Gegner und konnten der Partie bei stellenweise hohem Tempo auch unseren Stempel aufdrücken.“


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter