Union Königswiesen vor richtungweisendem Rückrundenstart

Nach einem siebenten Platz im Vorjahr präsentiert sich die Union Königswiesen auch in der zweiten Saison nach dem Aufstieg in die Bezirksliga Nord in der oberen Hälfte der Tabelle, beendete die Hinrunde am sechsten Rang und ist vom möglichen Relegationsplatz nur durch vier Punkte getrennt. "Es war ein guter Herbst und haben nach anfänglichen Problemen eine starke Hinrunde absolviert. Da die Abstiegszone weit entfernt ist, können wir uns in der Tabelle nach oben orientieren und dem Frühjahr entspannt engegenblicken", erklärt Sport-Koordinator Franz Hofbauer.

 

Nach holprigem Start mit gutem Lauf - stärkstes Auswärts-Team der Liga

Die Union kam holprig aus den Startblöcken und musste in den ersten vier Runden drei Niederlagen einstecken. Die Mannen von Trainer Stefan Hinterkörner ließen sich davon aber nicht beirren, nahmen Fahrt auf und feierten in den übrigen neun Spielen fünf Siege - nur ein Match ging verloren. "Der schlechte Start war der Auslosung geschuldet, waren am Beginn ausschließlich Top-Teams unsere Gegner. Wir haben die Ruhe bewahrt, einen Lauf gestartet und sind gut durch den Herbst gekommen", ist Hofbauer zufrieden. Während fünf Teams weniger Gegentore kassierten, durften nur drei Mannschaften mehr Treffer bejubeln. Die Königswiesener fuhren in der Fremde fünf "Dreier" ein und führen die Auswärts-Tabelle an. Von sechs Heimspielen konnte die Hinterkörner-Elf aber nur ein einziges gewinnen. "Wir freuen uns über die tolle Auswärts-Bilanz, können uns die Heimschwäche aber nicht wirklich erklären. in den vergangenen Jahren waren wir auf eigenem Platz zumeist eine Macht und sind darum bemüht, zu alter Heimstärke zu finden. In Summe war es aber ein ausgezeichneter Herbst", meint der Funktionär.

 

Zwei neue Kräfte - Trainingslager in Ungarn

Mit Linksfuß Georg Mühlbachler wechselte ein Defensivspieler von Landesligist Naarn nach Königswiesen. Auch Andres Hernandez, der in St. Georgen am Walde wohnt und zuletzt in Dionysen tätig war, streift das Union-Trikot über. Der Sechstplatzierte bereitet sich seit 20. Januar auf die entscheidende Phase der Meisterschaft vor und hat bereits drei Testspiele in den Beinen: 4:3 gegen Schweinbach, 2:0 gegen Schönau und 2:2 gegen Perg. Am kommenden Samstag messen die Königswiesener mit Landesligist Katsdorf die Kräfte. Am 28. Februar reisen die Kicker nach Ungarn und halten in Györ ein Trainingslager ab.

 

Rückrundenstart mit vier "Sechs-Punkte-Spielen"

Nach der ansprechenden Hinrunde sieht die Union der zweiten Meisterschaftshälfte gelassen entgegen, zumal der Abstiegskampf vermutlich ohne den Königswiesenern ausgetragen wird. "Unsere Liga ist stets gefährlich und müssen deshalb aufpassen, aber unter normalen Umständen werden wir nicht in Abstiegsgefahr geraten. Im Gegenteil, wir haben uns eine gute Ausgangsposition verschafft und sind vom Zweiten aus Lembach nicht weit entfernt", liebäugelt Franz Hofbauer mit einerm Mitmischen im Kampf um den möglichen Relegationsplatz. "Wir starten ohne Aufstiegsambitionen in die Rückrunde, werden aber versuchen, an den vorderen Plätzen zu schnuppern. Sollte uns ein besserer Start als im Herbst gelingen, ist einiges möglich. In den ersten vier Spielen - in Putzleinsdorf, gegen Lembach, in Vorderweißenbach und gegen Arnreit - erwarten uns durchwegs direkte Duelle und werden danach wissen, wohin die Reise gehen kann".

 

Zugänge:
Georg Mühlbachler (Union Naarn)
Andres Hernandez (zuletzt ASKÖ Dionysen)

Abgänge:
---

Transferliste OÖ Bezirksliga Nord

Bisherige Testspiele:
2:0 gegen Union Schönau (1NO)
4:3 gegen Union Schweinbach (1NO)
2:2 gegen Union Perg (OÖL)

Testspiele-Übersicht OÖ Bezirksliga Nord

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter