Bezirksliga Süd

SK Kammer: "Die Mannschaft hat Unglaubliches geleistet"

Nach einem dritten Platz im Vorjahr ist der SK Kammer auch in der aktuellen Saison der Bezirksliga Süd im oberen Tabellendrittel präsent und überwintert als Vierter fünf Punkte hinter Herbstmeister Frankenburg. "Nach einem gelungenen Start hatten wir mit dem Verletzungsteufel zu kämpfen und mussten im Herbst bis zu sechs Stammspieler vorgeben. Die Mannschaft hat Unglaubliches geleistet und eine sensationelle Hinrunde absolviert. Ein großes Lob an die zweite Reihe, die in die Bresche gesprungen ist und eine tolle Performance abgeliefert hat", erklärt Trainer Alexander Neudorfer.

 

Gelungener Start und starke zweite Herbsthälfte - in der Fremde seit 5. Mai 2018 ungeschlagen

Nach einem perfekten Start mit zwei Siegen ergatterte die Neudorfer-Elf in den folgenden drei Spielen nur einen Punkt. Einem "Dreier" in Schlierbach folgte eine Pleite gegen Buchkirchen, fortan zeigte der Pfeil zumeist nach oben, feierten Kapitän Matthias Bichler und Co in den restlichen sechs Runden vier Siege. "Wir sind gut gestartet und haben dann gegen Taufkirchen unsere bislang beste Saisonleistung abgeliefert, gegen das Schlusslicht jedoch überaus unglücklich verloren. Daraufhin haben uns Verletzungen und Krankheiten bzw. Ausfälle das Leben schwer gemacht. Wir haben umgestellt und die Spielidee geändert und sind nach einer gewissen Zeit wieder in Schwung gekommen", so Neudorfer, der die vier bisherigen Niederlagen allesamt am eigenen Platz miterlebte - in der Fremde ist der Tabellenvierte seit 5. Mai 2018 ungeschlagen und feierte in den letzten acht Auswärtsspielen fünf Siege. "Vor allen in den Heimspielen haben viele Spieler gefehlt. Wichtig war, dass wir in der zweiten Herbsthälfte wieder Fahrt aufgenommen und in Summe eine ausgezeichnete Hinrunde gespielt haben, wenngleich wir auf der Zielgeraden ab und an das nötige Glück hatten", weiß der Coach.

 

Ein Zugang

Sebastian Zopf wechselte in der Winterpause von Rüstorf nach Kammer. "Sebastian wohnt neben dem Sportplatz hat hat seinen Pass zum Verein gelegt. Wenn er ordentlich trainiert, ist er ein ausgezeichneter Spieler. Darüberhinaus war nichts geplant und hat sich auch nichts getan. Da wir Probleme mit der U22-Regelung haben, müssen wir junge Spieler einbauen und integrieren. Wichtig ist auch, dass bis auf Daniel Christl und Florian Preisinger alle Kicker wieder zur Verfügung stehen und aktuell ein Kampf ums Leiberl herrscht", freut sich Alexander Neudorfer über die wieder positive Personalsituation. Seit 28. Januar bereitet sich der Viertplatzierte auf die Rückrunde vor. Nach einem torlosen Remis gegen die U16 der Akademie Ried trifft die Neudorfer-Elf im zweiten Testspiel am kommenden Samstag auf Gaspoltshofen.

 

"Favoriten sind andere Mannschaften"

Obwohl den SK Kammer vom Herbstmeister nur fünf Punkte trennen, möchte der Trainer von einem möglichen Aufstieg nichts wissen. "Wir stellen nicht den Anspruch auf den Meistertitel bzw. Aufstieg und nehmen diese Wörter nicht in den Mund. Im Herbst haben wir gesehen, dass der Fußball Nebensache ist und freuen uns, dass jetzt wieder Alle gesund sind. Natürlich wollen wir eine gute Rückrunde spielen, Favoriten sind aber andere Mannschaften", hat Neudorfer vor allem Buchkirchen, aber auch Frankenburg und Ohlsdorf auf der Rechnung. "Wir wollen im Frühjahr wieder zu alter Heimstärke finden und im neuen Vereinsheim viele Siege feiern".

 

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter