10 Spieler in Quarantäne! Union Gschwandt mit unfreiwilliger Zwangspause

Nach einem fünften Platz in der abgebrochenen Saison bereitet sich die Union Unis Gschwandt intensiv auf die neue Meisterschaft der Bezirksliga Süd vor, die Mannen von Trainer Ivivca Sirocic, der seit bereits dreieinhalb Jahren die Verantwortung trägt, müssen derzeit jedoch unfreiwillig pausieren. "Wir haben innerhalb der Mannschaft einen Corona-Fall, weshalb zehn Spieler in Quarantäne sind", weiß Sektionsleiter Michael Hintenaus.

 

Intensive Testungen - vorwiegend erfolgreiche Testspiele

"Obwohl weitere Tests negativ ausgefallen sind, müssen die entsprechenden Kicker in Quarantäne bleiben. Am heutigen Sonntag stehen weitere Testungen auf dem Programm, erfahren die Ergebnisse aber erst in den kommenden Tagen", so Hintenaus. "In der bisherigen Vorbereitung hat die Mannschaft ausgezeichnet gearbeitet und war gut in Schuss, durch die Quarantäne-Bestimmung verlieren wir jetzt aber den Rhythmus und müssen den Trainingsbetrieb in der kommenden Woche einstellen. Die Spieler liegen aber nicht auf der faulen Haut, sondern arbeiten im Home-Office". Vor dem geplanten Match am kommenen Samstag, gegen Steyrermühl, bestritt die Union fünf Testspiele: 5:1 gegen Pinsdorf, 3:0 gegen Gmunden Reserve, 0:0 gegen Bad Wimsbach, 2:2 gegen Rüstorf und 1:3 gegen Pettenbach. "Die Bilanz fällt positiv aus. Auch bei der Niederlage gegen Landesligist Pettenbach hat unsere Mannschaft eine ordentliche Performance abgeliefert und verzeichnete im spielerischen Bereich leichte Vorteile", sagt der Funktionär.

 

Neuer Stürmer und zwei Abgänge

Während Michael Grabner das Trikot von Landesligist Gmunden überstreift, lässt der 38-jährige Slowake, Patrik Pavlenda, seine Karriere in der Heimat ausklingen. Mit Jakob Bichl (Neukirchen/Vöckla) steht Coach Sirocic ein neuer Stürmer zur Verfügung. "Mit dieser Verpflichtung haben wir in der Offensive eine Option mehr und können an vorderster Front flexibler agieren. Darüberhinaus bestand keine Veranlassung, Transfers zu tätigen, weshalb sich der Kader im Sommer nur unwesentlich verändert hat", weiß Michael Hintenaus.

 

Oberes Tabellendrittel im Visier

Nach ansprechenden Leistungen im letzten Herbst möchte sich die Sirocic-Elf auch in der kommenden Saison im Vorderfeld der Tabelle zeigen. "Auch wenn die aktuelle Zwangspause nicht optimal ist, verfügen wir über eine gewisse Qualität und streben erneut eine Präsenz im oberen Tabellendrittel an. Ich denke, dass dieses Ziel ein realistisches ist", meint der Sektionsleiter, der den Favoritenkreis einengt. "Der amtierende Herbstmeister aus Ohlsdorf geht als Top-Favorit in die Saison, aber auch vom jungen Team aus Neuhofen darf man einiges erwarten. Zudem verfügt der TSV Frankenburg über eine bärenstarke Startelf, dem Kader von Trainer Müller fehlt meiner Ansicht nach jedoch ein wenig die Breite".

 

Zugang:
Jakob Bichl (Union Neukirchen/Vöckla)

Abgänge:
Michael Grabner (SV Gmunden)
Patrik Pavlenda (Slowakei)

Transferliste

Bisherige Testspiele:
5:1 gegen ASKÖ Pinsdorf (2S)
3:0 gegen SV Gmunden Reserve (LLW)
0:0 gegen SK Bad Wimsbach (LLW)
2:2 gegen ATSV Rüstorf (1S)
1:3 gegen Union Pettenbach (LLW)

Testspiele-Übersicht


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter