Vereinsbetreuer werden

Gschwandt mit drei Toren in Halbzeit eins zum souveränen 3:0-Sieg!

Nach dem 2:0-Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten aus Vorchdorf lautete der nächste Prüfstein der Gschwandtner der Tabellenletzte Buchkirchen. Buchkirchen musste nach zwei Punkterfolgen im Gang eine 5:3-Auswärtsniederlage gegen Frankenburg hinnehmen und steht weiterhin mit dem Rücken zur Wand. Gschwandt holte nach 90 gespielten Minuten einen souveränen 3:0-Pflichtsieg und ist weiterhin punktegleich mit Vorchdorf, nachdem der Konkurrent am Vortag die Neuhofner mit 4:0 besiegte!

 

Drei Tore
Von Beginn an übernahm der Favorit an diesem sonnigen Samstag das Kommando in der Buchkirchner Arena. Vor rund 100 Zuschauern kombinierte sich die Sirocic-Elf durch die Buchkirchner Hälfte, konnte man aber vorerst noch keine nennenswerten Chancen verzeichnen. Das Schlusslicht konzentrierte sich auf die Verteidigung und setzte mit einzelnen Konterattacken Nadelstiche im Angriffsspiel. Mit fortlaufender Spielzeit wurde Gschwandt auch vor dem Tor gefährlicher und konnte mit der zweiten guten Chance in Führung gehen: Gavric fälschte einen Schuss unhaltbar ab und brachte seine Mannen in Führung. (26.) Nun haben die Gäste Blut geleckt: Keine 2 Minuten später machte Gavric seinen Doppelpack perfekt! Tiefenthaler setzte sich auf der linken Seite durch, konnte den Pass in den Rückraum spielen und Gavric vollendete. Auch nach dem Doppelschlag spielte weiter nur Gschwandt, die die komfortable 2:0-Führung kurz vor der Pause noch ausbauen konnten. Wiesbauer tankte sich durch die Abwehrreihen und besiegte im 1 gegen 1 Silber. Kurz darauf war Pause in Buchkirchen!

Buchkirchen ungefährlich
Nach der Halbzeit ging es weniger fulminant los. Gschwandt verwaltete die 3:0-Führung, Buchkirchen tat sich schwer nennenswerte Chancen zu kreieren. Buchkirchens Silber und Hüttmayr hatten durchaus gute Kontermöglichkeiten, waren aber zu hektisch vor dem Kasten. Auch die Gäste hatten noch gute Chancen um höher zu führen, scheiterte aber Wiesbauer an Silber (60.), sowie Tiefenthaler an Niederschick (65.), der im letzten Moment den Ball noch klären konnte. So endete das Spiel nach einer torlosen zweiten Hälfte mit 0:3 (0:3).

Ivica Sirocic (Trainer Union Gschwandt)

,,Bis zum ersten Tor war es noch recht ausgeglichen, danach konnten wir glücklicherweise schnell das 2:0 und 3:0 nachlegen. Von Buchkirchen kam im Anschluss nicht mehr viel und so geht der Sieg auch in der Höhe mehr als in Ordnung.''


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter