Union Taiskirchen holt in rasantem Spiel "Dreier" [Video]

In der 6. Runde der Bezirksliga West gastierte die Union Woodstock St. Martin/I. bei Aufsteiger Union Raiffeisen Taiskirchen. Gegen Taufkirchen gab es vergangene Runde eine Niederlage für den Gastgeber, die Gäste kassierten in einem rassigen Spiel gegen St. Marienkirchen/Wallern in der Nachspielzeit den Ausgleich und mussten die Punkte teilen. Auch in diesem Spiel ging es hin und her, der Aufsteiger ging jedoch am Ende siegreich hervor.

 

Hausherren mit Vorteilen

Schon kur nach Anpfiff durch Schiedsrichter Daniel Schausberger tauchten die Hausherren das erste Mal vor dem Gästetor auf, der Schuss von Johannes Hofinger ist aber zu zentral und St. Martin's Stefan Luser hält den Ball ohne große Probleme. Wenig später ist es erneut Hofinger der das Tor anpeilt, sein Schuss von der Strafraumgrenze geht aber knapp über die Querlatte. Nach einer Viertelstunde melden sich auch die Gäste zu Wort, Josef Kluzak tritt einen Freistoß aus guter Entfernung aber knapp neben den Pfosten. Zwei Minuten später muss Luser nach einem gefährlichen Rückpass per Kopf klären, Hofinger kommt an den Ball, bringt aber zu wenig Druck hinter den Schuss. Dann fällt aber das 1:0 - Mate Földi setzt nach einer Flanke von rechts zum Flugkopfball an, und versenkt die Kugel im Gästetor. Nach dem Führungstreffer wird es ruhiger, erst kurz vor dem Halbzeitpfiff haben beide Mannschaften durch Weitschüsse noch Halbchancen.

 

Rasante zweite Hälfte

Nach gut zehn Minuten in der zweiten Hälfte geht es dann rund, und vor allem Schlag auf Schlag. Zuerst sehen die 300 Zuschauer im Sparkassen-Stadion den Ausgleich der Gäste durch Adam Simola. Nach einem Freistoß geht es hin und her am Sechzehner, bis Simola an den Ball kommt und einfach abzieht. Kurz darauf geht die Union St. Martin sogar in Führung - von links kommt eine Flanke in den Strafraum, dort steht der großgewachsene Daniel Kögl, der per Kopf zur Führung einnickt. Die Hausherren verlieren aber nicht die Fassung, nur 120 Sekunden später gelingt ihnen durch Thomas Gumpoltsberger der Ausgleich. Nach dem Anstoß landet der Ball sofort links außen, wird per Kopf verlängter und anschließend in die Mitte gelegt, wo der Taiskirchener vor allen anderen reinläuft und zusticht. In der 65. wird das Spiel dann erneut gedreht, Hofinger heißt der Match-Winner. Ein Klärungsversuch der Gästeabwehr landet wieder am Sechzehner, wird zu Hofinger gespielt und der zieht aus der Drehung zum 3:2 ab. St. Martin hat sofort danach noch die Möglichkeit auf den Ausgleich, der Schuss geht aber an die Stange. Die Gastgeber können über die restliche Spielzeit die Führung verwalten und holen so drei Punkte.

 

Tor Union Taiskirchen 64

Mehr Videos von Union Raiffeisen Taiskirchen

 

Stephan Hellwagner, Trainer Union Taiskirchen:

"Es war ein sehr offenes Spiel, für die Bezirksliga wirklich ein sehr hohes Niveau. Wir waren eine Spur besser, konnten die Führung lange verwalten. Für die zweite Halbzeit haben wir uns einiges vorgenommen, konnten das aber nicht realisieren und haben auch teils durch individuelle Fehler schnell die Gegentreffer kassiert. Meine Mannschaft hat dann aber richtig Moral bewiesen, ist zurückgekommen und hat so das Spiel verdient gewonnen."

 

Die Besten:

Union Taiskirchen: Johannes Hofinger (Stürmer) und Alexander Deschberger (Innenverteidiger)

Union St. Martin: Zoltan Toth (zentrales Mittelfeld) und Haris Karic (linkes Mittelfeld)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter