Vereinsbetreuer werden

EILMELDUNG: Oberösterreicherin Laura Wienroither wechselt zu Arsenal London!

Saftige Überraschung: Zu ihren ÖFB-Teamkolleginnen Manuela Zinsberger und Viktoria Schnaderbeck übersiedelt ab sofort Hoffenheims Außenverteidigerin Laura Wienroither aus Frankenburg. Im Herbst war die Elf aus dem Kraichgau-mit Wienroither-  noch knapp am englischen Tabellenführer beim Aufstieg in das Viertelfinale in der Champions-League gescheitert, nun geht die Reise für die ÖFB-Teamverteidigerin möglicherweise in der Königsklasse im Frühjahr weiter, wenn die "Gunners" aus London auf den VfL Wolfsburg treffen:

 Ihr neuer Trainer setzt große Stücke auf die Oberösterreicherin. „Wir waren beeindruckt von ihren Defensivleistungen beim Club und auf internationaler Ebene in dieser Saison“, betonte Arsenal-Coach Jonas Eidevall. In einer ersten Stellungnahme erklärte die Deutschland-Legionärin, die auch schon 17- A-Länderspiele für Österreich bestritt: „Es ist ein unglaubliches Gefühl für mich, ich bin sehr glücklich, hier zu sein, diese Chance zu erhalten und ich blicke mit der Mannschaft nach vorne. Als ich das erste Mal hörte, dass Arsenal an mir interessiert ist, konnte ich es nicht glauben und kann es noch immer nicht ganz glauben“.

 Vorgestern hatte die torgefährliche Abwehrstütze ihren 23. Geburtstag gefeiert, jetzt setzt die Nationalspielerin aus Oberösterreich den nächsten „Meilenstein“ in ihrer Karriere.

Steile Karriere mit zahlreichen Erfolgen

Ihre Laufbahn begann im Oktober 2004 beim TSV Frankenburg, 2013 wurde Wienroither von der Union Kleinmünchen engagiert, 2014 debütierte sie gegen Ungarns Auswahl in der ÖFB-U17 Auswahl, 2016 krönte sie sich mit St. Pöltens „Akademie-Auswahl“ zur „Schulweltmeisterin“ und wechselte im Herbst zum SV Neulengbach.

„Schulweltmeisterin“ und erstmals Champions-League-Teilnahme

1 Jahr später heuerte der „Wirbelwind“ beim Meister SKN St. Pölten an, feierte 2018 Meistertitel und Cupsieg, nachdem sie auch schon in der Champions-League 2 mal gegen Manchester City mit den Niederösterreicherinnen unterlegen war ( jeweils mit 0:3), im Herbst 2018 wechselte die Maturantin zur TSG 1899 Hoffenheim, wo sie zunächst mit Jennifer Klein in Hoffenheims „Zweierteam“ glänzte. Im Winter 2019 wurde sie in den Kader des A-Teams „hochgezogen“ , wo sie in 58 Spielen 3 Treffer erzielte, darunter die beiden „Traumtore“ in der „Königsklasse“ gegen den FC Rosengaard im vergangenen Herbst.

Happy-End mit Arsenal London

Pech hatte die Außenbahnspielerin just beim abschließenden 4:1-Sensationssieg der TSG gegen den FC Arsenal, wo sie den Ball in extremis bei einem Rettungsversuch ins eigene Tor ablenkte, aber mit ihrer Gesamt-Leistung hatte sie das Team aus London voll überzeugt, denn der spontane Transfer drückt große Wertschätzung für die Ausnahme-Fußballerin aus Oberösterreich aus, die als erste Legionärin aus unserem Bundesland in Großbrittanien engagiert ist.

Viel Glück, liebe Laura, "auf der Insel!"

Helmut Pichler

 


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter