SC Marchtrenk zeigt Moral und sichert sich Remis gegen Dietach

In der Landesliga Ost stand heute unter anderem auch das Duell zwischen dem SC Marchtrenk und der Union Procon Wohnbau Dietach auf dem Programm. Beide Teams waren durchaus positiv in die neue Spielzeit gestartet und hatten bereits vier Punkte auf den Konten. Auch am heutigen Tag begegneten sich die beiden Teams auf 90 Minuten gesehen auf Augenhöhe, klare Konsequenz ein Unentschieden, wenngleich dieses erst sehr spät feststehen sollte.

 

Dietach dominiert den ersten Abschnitt

Beide Mannschaften hatten sich einiges vorgenommen und so begann das Match auch richtig flott und mit ersten guten Akzenten auf beiden Seiten. Mit Fortdauer der Anfangsphase konnten sich die Gäste dann aber die Kontrolle des Spiels erarbeiten und war optisch deutlich überlegen. Die Dietacher hatten in den ersten 30 Minuten dann auch deutlich mehr vom Spiel, der SC in der Offensive zu diesem Zeitpuntk quasi nicht vorhanden. In dieser Phase konnten die Gäste dann auch verdientermaßen in Führung gehen. Trotz der spielerischen Vorteile sollte dies auch die erste richtig gute Chance im Spiel der Dietacher sein, Stephan Drechsel macht es sofort richtig gut und versenkt das Leder zur Führung für seine Mannschaft. Bis zur Pause konnte dann keines der beiden Teams mehr nachlegen, somit wurden beim knappen Spielstand von 0:1 die Seiten getauscht. 

 

Marchtrenk erzwingt das Unentschieden

Nach der Pause zeigten sich die Hausherren dann doch deutlich verbessert, auch die Körpersprache ließ nun auf eine motivierte Herangehensweise schließen. Und tatsächlich fand sich die Hamader-Elf nun sichtlich besser zurecht und so erspielten sich nach Wiederbeginn nun die Hausherren ein deutliches Übergewicht. Zwar reichte es noch nicht gleich zu den richtig zwingenden Großchancen aber Besserung war in Sicht. Von Dietach nun offensiv nicht mehr viel zu sehen, einzige gute Möglichkeit ein Freistoß von Gölemez der aber knapp sein Ziel verfehlt. Nach 70 Minuten dann eine richtig gute Chance auf den Ausgleich für Marchtrenk, Adilaid Dizdarevic scheitert aber im eins gegen eins mit Goalie Thallinger. So vergingen die Minuten und Dietach wähnte sich wohl schon in Sicherheit und mit den drei Punkten im Gepäck, doch der SC gab nicht auf und warf noch einmal alles nach vorne. Kurz vor dem Ende dann die entscheidende Szene. Nach einem schnellen Angriff wird Mihael Kisyov unsanft im Strafraum von den Beinen geholt, folgerichtig gab es Elfmeter und der Gefoulte selbst ließ sich die Chance nicht entgehen, stellte quasi mit dem Schlusspfiff auf 1:1 und sicherte seinem Team somit einen nicht gänzlich unverdienten Zähler.

 

Stimme zum Spiel:

Dominik Hamader, Trainer SC Marchtrenk:
"In der ersten Halbzeit waren wir zu zögerlich, da war Dietach besser, hatte aber wenige zwingende Chancen. Nach der Pause hat man glaube ich schon gemerkt, dass wir den Punkt unbedingt wollten. Aufgrund der positiven Moral meiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit war der Punkt sicher nicht unverdient."

 

Die Besten:

SC Marchtrenk: Patrick Hamader (IV), Ivan Gvozden (DM)

Union Dietach: Kevin Grünwald (IV) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter