UFC Rohrbach-Berg auch von Schwertberg nicht zu stoppen

Die dritte Runde der Landesliga Ost hatte auch das Duell zwischen dem UFC Pieno Rohrbach-Berg und dem ASKÖ Steinbach Schwertberg mit im Programm. Die Eisschiel-Elf seines Zeichens Vizemeister der Vorsaison bislang mit einer fehlerfreien Saison und nach zwei Auftaktsiegen voll im Plan, doch auch der Aufsteiger auf der Gegenseite bislang mit durchaus guten Auftritten und bereits vier Zählern. Gestern Abend hatten die Gäste aber nicht viel zu melden, zu überzeugend war erneut der Auftritt der Gastgeber.

 

Gastgeber klar spielbestimmend

Nicht nur im Landescup war der UFC bislang hervorragend unterwegs und konnte bereits zwei OÖ-Ligisten aus dem Bewerb kegeln, auch in der Meisterschaft war bisher alles nach Plan verlaufen. Auch im Duell mit den starken Aufsteigern aus Schwertberg wollten die Eisschiel-Schützlinge von Beginn an keine Zweifel aufkommen lassen, wer am Ende die drei Punkte inne haben sollte. Schon nach wenigen Minuten die Hausherren mit der ersten guten Möglichkeit, Jan Leligdon setzt einen Kopfball aber knapp vorbei. Nach nicht einmal acht Minuten dann aber die verdiente Führung für drückend überlegene Rohrbacher. Nach einem herrlichen Solo von Bendedikt Schaubmaier findet dessen Pass mit David Mandl in der Mitte den perfekten Abnehmer, 1:0. Auch in der Folge ging es meist nur in eine Richtung, die Gäste konnten nur vereinzelt für Entlastung sorgen, kamen aber nicht wirklich zwingend vor den Kasten der Hausherren. Nach 17 Minuten erhöhen die Heimischen dann den Spielstand erneut. Goalie Strixners weiter Abschlag findet genau den Laufweg von Benedikt Schaubmaier der nichts anbrennen lässt und souverän das 2:0 besorgt. Wenige Minuten später dann aber der erste Rückschlag für die Rohrbacher. Jan Mittermayr fällt unglücklich auf die Schulter und muss verletzungsbedingt durch Lukas Grünzweil ersetzt werden. Am Sturmlauf der Gastgeber änderte aber auch das nichts, weiter starteten die rollenden Angriffe und nach einer guten halben Stunde Treffer Nummer Drei. Erneut ist es mit Schaubmaier einer von Rohrbachs Besten an diesem Abend, nach herrlicher Vorarbeit von David Mandl steht es also noch vor der Pause 3:0. Dann verletzte sich leider auch auf Seiten der Schwertberger ein Spieler und konnte nicht mehr weitermachen, das Spiel aber fair geführt, alle Verletzungen ünglücklich passiert. Schluss war aber immer noch nicht, Jan Kosak hatte noch einen Abschluss parat, verwertet eine Hereingabe perfekt und erzielt schon vor dem Pausenpfiff quasi die Vorentscheidung. Leider kann aber auch der Legionär das Spiel dann nicht zu Ende bringen, auch er verletzt sich unglücklich an der Schulter und muss ebenfalls noch vor der Halbzeit das Spiel verlassen.

 

Rohrbach-Berg schaltet einen Gang zurück

Auch nach der Pause hatte man nie wirklich das Gefühl, dass die Gäste aus Schwertberg das Ruder hier noch herumreißen hätten können. Auch die Heimischen schalteten mehr als nur einen Gang zurück und so verflachte das Match verständlicherweise zusehends. Die einen mussten nicht mehr und die anderen konnten an diesem Tag einfach nicht mehr zulegen. Das Spiel dann zwar etwas ausgeglichener bis zum Ende, der deutliche und mehr als verdiente Heimsieg der Hausherren abr nie wirklich in Gefahr. Bis zum Schlusspfiff noch einige Halbchancen auf beiden Seiten, Treffer sollte aber keiner mehr fallen und mit einem dem Spielverlauf entsprechendem 4:0 Erfolg bleibt der UFC Rohrbach-Berg weiterhin ohne Punktverlust und mit Bad Leonfelden an der Spitze der Tabelle.

 

Stimme zum Spiel:

Christian Eisschiel, Trainer UFC Rohrbach-Berg:
"Wir waren vor allem in der ersten Halbzeit sehr dominant und haben uns zahlreiche Chancen erarbeitet. Schwertberg agiert viel mit langen Bällen, aber man hat das eine oder andere Mal schon gemerkt dass sie gute Offensivqualitäten besitzen. Nach der Pause haben wir das Ergebnis dann verwaltet und nichts mehr zugelassen. Leider mussten wir den heutigen Sieg aber teuer bezahlen durch die schweren Schulterverletzungen von Kosak und Mittermayr. Wir werden aber alles daran setzen sie in den nächsten Wochen adäquat zu ersetzen."

 

Die Besten:

UFC Rohrbach-Berg: David Mandl (RM) und Benedikt Schaubmaier (ST)

ASKÖ Schwertberg: - 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter