Landesliga West

Braunau: Zwei Ausschlüsse und Dramatik im Grenzlandstadion

altaltNach einer jeweils tollen Frühjahrssaison und einem gelungenen Start in die aktuelle Mreisterschaft kreuzten am Freitag im Grenzlandstadion die nach zwei Runden punkt- und torgleichen Teams FC Braunau und TSV Raiffeisen Utzenaich die Klingen. Nach einem packenden Match, einer dramatischen Schlussphase und einer Punkteilung sind beide Mannschaften in der Landesliga West weiterhin ungeschlagen.

Bereits die erste Halbzeit, die ziemlich ausgeglichen verlaufen ist, hatte es in sich. In Minute 25 sah Schiedsrichter Waldl bei einem Zweikampf im Braunauer Strafraum ein Foul von Routinier Josef Wurhofer und entschied auf Elfmeter für Utzenaich. Rudolf Spindler ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte zum 0:1. In der Endphase des ersten Durchgangs kam es für die Hausherren knüppeldick. Kreisimir Jurcic hatte in Minute 37 den Ausgleich vor den Beinen, spitzelte den Ball jedoch nur an die Stange, das robuste Einsteigen von Robert Paischer gegen einen Utzenaicher Verteidiger hatte - nachdem der Braunauer zuvor schon Gelb gesehen hatte - die Ampelkarte zur Folge. Mit einem Rückstand und einem Mann weniger war Braunau-Trainer Hans Peter Pöttinger zu einer Umstellung gezwungen, zog Stürmer Szabolcs Biro ins Mittelfeld zurück. Biro war es dann auch, dem kurz vor der Pause beinahe der Ausgleich geglückt wäre. Es ging aber mit 0:1 in die Kabinen.

Zehn Braunauer nahmen im zweiten Abschnitt ihr Herz in die Hand, kämpften aufopfernd und versuchten die drohende Niederlage abzuwenden. Nachdem Biro - alleine vor dem Tor - und Kevin Weilpoltshammer mit einem Kopfball gute Chancen nicht nutzen konnten, fiel in Minute 70 nach einer Einzelleistung von Kresimir Jurcic dann doch der verdiente Ausgleich. Als Utzenaichs Kapitän Christoph Vogetseder mit Gelb-Rot vom Platz flog, war wenig später auch der personlle Gleichstand hergestellt. Nach den intensiven Bemühungen schalteten die Heimischen vorerst einen Gang zurück und mussten zudem gegen die auf Konterchancen lauernden Gäste stets auf der Hut sein.

Zehn Minuten vor dem Ende ging die Wetscher-Elf abermals in Führung, als Saban Muratovic eine wunderschöne Aktion zum 1:2 abschloss. In der Schlussphase mobilisierten die Gastgeber die letzten Kräfte und wurden am Ende auch belohnt. Wieder war es Jurcic, erneut mit einer Einzelaktion, der in der Nachspielzeit das 2:2 erzielte. Kurz darauf hatte der Leionär sogar noch den Matchball am Fuß, alleine vor Utzenaichs Torwart Hermann Höllinger verließen Jurcic jedoch die Kräfte, sodass es beim 2:2-Unentschieden blieb.

Hans Peter Pöttinger (Traainer FC Braunau): "Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen, der Elfmeter zum 0:1 und der Ausschluss hat uns aber das Konzept über den Haufen geworfen. Die Mannschaft hat in Unterzahl toll gekämpft und sich den Punkt redlich verdient. Wir konnten bislang an die gute Frühjahrssaison anknüpfen und hoffen, dass es in dieser Tonart weitergeht."

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter