Pettenbach verstärkt sich mit zwei OÖ-Liga-Kickern – Trainer Rainer Kührer im Interview

Zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs wäre die Union Sparkasse Pettenbach nach Verlustpunkten Tabellenführer der Landesliga West gewesen. In der jüngeren Vergangenheit machte man dann auf dem Transfermarkt auf sich aufmerksam durch die Verpflichtung zweier Akteure aus der Oberösterreich-Liga. Trotz alledem bleibt man in der Traunviertler Gemeinde bescheiden, was die Zielsetzung für die nahe Zukunft betrifft. Ligaportal.at sprach mit Trainer Rainer Kührer.

 

Ligaportal: Mit Mario Müller von der SPG Weißkirchen/Allhaming und Maximilian Klepp vom SV Grieskirchen holte man bereits zwei Spieler aus der OÖ-Liga. Was verspricht man sich von ihnen?

Kührer: „Mario hat jahrelang in der Oberösterreich-Liga seine Tore gemacht. Seine Spielweise passt perfekt zur Landesliga West. Er ist ein Kämpfer, geht weite Wege und hat einen guten Abschluss – auch mit dem Kopf. Maximilian ist ein junger, aufstrebender Spieler, der in der Akademie eine super Ausbildung genossen hat. In Grieskirchen hatte er es zuletzt schwer, da ein anderer Akteur auf seiner Position gespielt hat, der wenige Fehler gemacht hat. Maximilian ist auf den defensiven Außenpositionen beheimatet. Genau so einen Spieler haben wir gesucht.“

Ligaportal: Werdet ihr noch ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt zuschlagen?

Kührer: „Wir sind noch auf der Suche nach einem zweiten Tormann. Julian Lechner hat uns ja leihweise Richtung Bad Hall verlassen. Wir sind mit zwei bis drei Kandidaten in intensiveren Gesprächen und werden das, denke ich, zeitnah fixieren.“

Ligaportal: Wie sieht eure Planung für die nähere Zukunft aus, was Trainingssteuerung und Testspiele betrifft?

Kührer: „Am Beginn haben wir zwei Mal pro Woche trainiert. Nun haben wir das Pensum auf drei Einheiten erhöht. An diesem Wochenende testen wir gegen den ATSV Rüstorf. Bald beginnt für uns auch der Traunsee-Almtal-Cup mit der Partie gegen den SV Scharnstein am 12. Juni um 18.00 Uhr. Dieser Bewerb dauert bis zum 10. Juli. Danach werden wir eine einwöchige oder zehntägige Pause einlegen. Dann startet ohnehin schon bald der Landescup. Alles ist heuer etwas anders in Sachen Meisterschaftsvorbereitung.“

Ligaportal: Nach Verlustpunkten wart ihr Tabellenführer zum Zeitpunkt des Liga-Abbruchs. Seid ihr somit der Topfavorit auf den Meistertitel in der neuen Saison?

Kührer: „Nein. Die Favoriten sind für mich die Mannschaften aus Gmunden und Ostermiething. Ich hoffe, dass wir diese ärgern können. Sie haben eine hohe Qualität im Kader und wollen auch unbedingt in die Oberösterreich-Liga aufsteigen. Außenseitertipps sind dann noch die Teams aus Andorf, Bad Wimsbach und Schärding.“

 

Fahrplan der Union Pettenbach auf einen Blick:

Testspiel gegen den ATSV Rüstorf (5. Juni, 17.00 Uhr)

Traunsee-Almtal-Cup (erstes Spiel gegen den SV Scharnstein am 12. Juni, 18.00 Uhr)


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter