OÖ-Liga

Junge Wikinger Ried präsentieren interessante Trainerlösung

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert: Extrem erfolgreich war sie gewesen, die Zeit von Miron Muslic als Cheftrainer der Jungen Wikinger Ried. Aggressives Pressing, schnelles Umschaltspiel, hohes technisches Niveau – die Handschrift des Übungsleiters war schnell zu erkennen gewesen und hatte umgehend Erfolg garantiert. Schließlich hatte er die talentierte Truppe auf den starken vierten Zwischenrang geführt. Umso überraschender kam nach der Hinrunde der Oberösterreich-Liga das Aus von Miron Muslic, der sich fortan ausschließlich auf seine Tätigkeit als Co-Coach bei den Profis konzentrieren wird. Nun präsentierte der Verein einen Nachfolger.

 

Die Jungen Wikinger Ried werden ab sofort vom Duo Thomas Weissenböck als Cheftrainer und Stefan Unterberger als Teamchef geführt. Als Co-Trainer steht ihnen Kevin Kofler zur Seite.

„Die Jungen Wikinger haben unter Miron Muslic einen sehr guten Herbst gespielt. Deshalb haben wir uns jetzt, nach vielen Gesprächen und Abwägung aller Möglichkeiten, zu einer internen Lösung mit bewährten Kräften entschieden. Stefan Unterberger hat mit Muslic gearbeitet und kennt die Mannschaft sehr gut. Durch diese Lösung habe ich die Möglichkeit, mich entsprechend einzubringen. Wir haben Spieler mit großem Potential, denen wir den nächsten Schritt zu den Profis ermöglichen wollen“, betont Thomas Weissenböck, der auch wieder die sportliche Leitung des SVR-Nachwuchses übernimmt.

SVR JungeWikinger 1901

Fotocredit: SV Ried

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter