Trainingslager hautnah II – Mit dem SV Bad Ischl in der Türkei

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Das Trainingslager als absoluter Höhepunkt der Vorbereitung! Gleich neun Vereine der Oberösterreich-Liga nutzen die Gelegenheit und entfliehen den kalten Temperaturen, um sich in wärmeren Gefilden perfekt auf die erwartet spannende Rückserie vorzubereiten. In einer mehrteiligen Serie berichtet Ligaportal.at hautnah von den Trainingscamps ausgewählter Teams. Nach der SPG Friedburg/Pöndorf folgt nun der SV Zebau Bad Ischl, der aktuell in der Türkei schwitzt.

 

Keine Wünsche bleiben offen

Vom 15. bis 22. Februar weilt der Tabellensechste im Fünf-Sterne-Hotel „Miracle“ an der Küste von Lara in der Türkei. Dieses bietet einen großzügigen Wellnessbereich samt Hallenbad und Massagemöglichkeiten sowie zwei Fitnessstudios. Trainiert wird auf Naturrasen. „Die Bedingungen – Platz, Wetter, Essen, Zimmer – sind hervorragend“, informiert Coach Erich Renner, der in einer Woche neun Einheiten plus zwei Testmatches unterbringt. Zunächst schoss man den deutschen Landesligisten Hansa Wittstock mit 9:0 ab. In der zweiten Vorbereitungspartie auf türkischem Boden trennte man sich vom dänischen Viertligisten BSF trotz klarer Überlegenheit und zahlreicher Tormöglichkeiten 1:1. „Ich bin sehr zufrieden mit unserer Entwicklung. Im Training haben wir den Fußball nicht neu erfunden und Einheiten absolviert, die uns hoffentlich weiterbringen“, zieht Erich Renner ein erfreuliches Zwischenfazit.

Ischl TL3

Personalsituation

Mit Ismir Jamakovic, Stefan Gassenbauer und Manuel Althuber konnten drei Kaderspieler berufsbedingt nicht am Trainingslager teilnehmen. Marco Wieser fehlt nach seiner im Dezember erlittenen Gehirnblutung weiterhin. Winterneuzugang Mustafa Botic (von ASKÖ Oedt) musste am gestrigen Mittwoch berufsbedingt vorzeitig die Heimreise antreten. Gemeinsam mit der zweiten Neuverpflichtung Fabian Altmanninger (vom USK Anif) nutzte der Innenverteidiger das Trainingslager, um sich noch besser ins Team zu integrieren. „Nach ihren bisherigen Leistungen dürfen sich beide zum Stammpersonal zählen“, lobt Erich Renner.

Ischl TL1

Ausblick

Am Samstag kehrt der SV Bad Ischl in die Heimat zurück. Dann steht erst einmal Regeneration auf dem Programm. Am kommenden Mittwoch liegt der Fokus auf Teambuilding, wenn sich die Spieler spannende Duelle mit dem Go-Kart liefern werden. Das Abschlusstraining für das letzte Testspiel gegen den TSV Neumarkt (Tabellenvierter der Salzburger Liga) erfolgt dann am Freitag. „Dieses Match hat für mich nach der Regenerationswoche allerdings keine große Bedeutung. Zum Frühjahrsauftakt gegen den Herbstmeister aus Wallern werden wir mit Sicherheit voll da sein“, verspricht Erich Renner.

Ischl TL2

Fotocredit: SV Bad Ischl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter