„Der Großteil der Mannschaft würde sicher in die Regionalliga mitgehen!“ – Wallerns Trainer Horst Haidacher im Interview

Eine Mannschaft, die die Oberösterreich-Liga so richtig dominiert hat, gab es in der Hinserie nicht. Der Spitzenreiter ASKÖ Oedt war am konstantesten. Dass ein Herbstmeister, der neun von 15 Spielen für sich entschied, immer noch satte vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger hat, liegt insbesondere daran, dass sich eben jener zu viele Umfaller erlaubte. Die SPG Wallern/St. Marienkirchen beeindruckte zwar immer wieder mit spektakulärem Offensivfußball, kassierte aber auch heftige Pleiten gegen klar schwächer klassierte Teams wie jene aus Dietach, Perg oder Ostermiething. Ligaportal.at sprach mit Trainer Horst Haidacher.

 

haidacher wallern

Ligaportal: Wie beurteilen Sie die Hinrunde mit etwas Abstand?

Haidacher: „Wir haben intern schon gesprochen. Mit dem Start sind wir sehr zufrieden. Sehr positiv war da auch, dass wir lange ohne Gegentor geblieben sind. Wir überwintern zudem im Cup. Wir stehen auf dem Tabellenplatz, den wir wollen. Wir sind dran an Rang eins. Es waren aber gewisse Spiele dabei, die wir nicht verlieren sollten. In Summe sind wir aber zufrieden.“

Ligaportal: Was muss im Frühjahr besser werden?

Haidacher: „Wir müssen konstanter werden. Ergebnisse wie gegen Dietach oder Ostermiething dürfen nicht passieren. Das waren deutliche Niederlagen. Daran arbeiten wir.“

Ligaportal: Wie steht die SPG Wallern/St. Marienkirchen zum Thema Regionalliga-Aufstieg?

Haidacher: „Wenn wir Erster werden sollten, steigen wir auf. Das haben wir klar so kommuniziert. Wir wollen bis zum Schluss vorne dabei bleiben.“

Ligaportal: Wie sehen das die Spieler des aktuellen Kaders? Wollen sie in die Regionalliga?

Haidacher: „Der Großteil der Mannschaft wäre mit Sicherheit dabei. Ich denke, jeder Spieler hat das Ziel, so gut und so hoch wie möglich zu spielen.“

Ligaportal: Wie sieht es mit Transferaktivitäten im Winter aus?

Haidacher: „Es ist noch nichts fixiert. Es kommt auch darauf an, ob der eine oder andere Akteur den Wunsch hat zu wechseln. Das ist aber bislang noch nicht der Fall. Wenn es der Fall wäre, müssten wir reagieren. Da würden wir dann aber den Fokus eher auf junge Spieler legen.“

Ligaportal: Die ASKÖ Oedt ist Erster, ihr seid Zweiter. Welche Teams haben Sie noch auf der Rechnung, wenn es um die vordersten Plätze geht?

Haidacher: „Edelweiss wird sicher ganz lange vorne dabei bleiben. Sie haben sich kontinuierlich gesteigert. Mit dem neuen Trainer funktioniert es gut. Sie haben einen sehr guten Kader. Auch St. Martin hat sich jetzt gefestigt.“

 

Fotocredit: SPG Wallern/St. Marienkirchen


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter