Ein Erfolg für die Geschichtsbücher – SPG Friedburg/Pöndorf mit Premierensieg in der Oberösterreich-Liga gegen SPG Pregarten

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Umgehend auf dem harten Boden der Tatsachen landete der Aufsteiger SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf in der neuen sportlichen Umgebung Oberösterreich-Liga. In den ersten beiden Partien hatte es zwei empfindliche Pleiten gesetzt. Im heutigen Heimmatch gegen die SPG Algenmax Pregarten wollte man für eine Trendwende sorgen. Schlussendlich konnte man jenes Vorhaben die Tat umsetzen, auch und vor allem deshalb, weil der Torschützenkönig der Vorsaison genau dort weitermacht, wo er im Frühsommer aufgehört hatte.

 

Rasantes Kräftemessen

Vor in etwa 250 Zuschauern entwickelte sich auf dem engen Platz in Friedburg vom Start weg ein kurzweiliges Duell, in welchem sich die Offensivfraktionen beider Kontrahenten sofort gewillt zeigten, für Highlights im vordersten Drittel zu sorgen. Auf Seiten des Aufsteigers war es wohl Franck Matondo, der die beste Gelegenheit in Hälfte eins vorfand, diese aber nicht nutzte. Pregartens auffälligster Akteur war zweifelsohne Flügelspieler Zdenek Linhart, der über seine Seite enorm Betrieb machte und ebenfalls die eine oder andere aussichtsreiche Chance hatte. Nach 38 absolvierten Minuten verbrauchten die Gäste bereits zwei Wechsel – einmal leistungs-, einmal verletzungsbedingt. „Wir waren grundsätzlich gut im Spiel, waren phasenweise aber etwas nervös. Da haben wir dann mit langen Bällen agiert“, informiert der Coach der Heimischen Robert Pessentheiner. „Das 0:0 zur Pause war gerecht“, sagt der sportliche Leiter Pregartens Gerhard Steiner.

 

Nervenaufreibende Schlussphase

Für die erste nennenswerte Szene nach dem Seitenwechsel zeigte sich der Mittelfeldspieler der Gäste Sebastian Schröger verantwortlich. Aus aussichtsreicher Position ließ er aber die Chance zur Führung ungenutzt verstreichen. In der 65. Minute stellten dann couragiert auftretende Gäste auf 1:0 und traten damit abermals den Beweis an, dass man über eine enorme Offensivpower verfügt. Nach Vorlage des toll aufspielenden Andreas Friedl schoss der zentral positionierte Rumen Kerekov, torgefährlichster Akteur der Oberösterreich-Liga in der Vorsaison, zur Führung ein. In der Folge muss sich der amtierende Meister der Landesliga West den Vorwurf gefallen lassen, mit weiteren Chancen zu fahrig umgegangen zu sein. Man verpasste somit eine vorzeitige Entscheidung. Insbesondere Andreas Friedl und Rumen Kerekov kamen wieder gefährlich vor das Tor des Gegners, wurden nun aber nicht mehr derartig zwingend. Somit schlug die SPG Pregarten zurück und zwar in Person von Cem Aygün. Der Sommerneuzugang besorgte mit einem Schuss aus spitzem Winkel den zwischenzeitlichen Ausgleich (Minute 81). Nur drei Minuten später hatte die Pessentheiner-Elf darauf aber die bestmögliche Antwort parat. Wieder war es Rumen Kerekov, wieder wurde er perfekt von der Seite bedient und abermals blieb er eiskalt aus kurzer Distanz. In der Folge drückten die Gäste auf den neuerlichen Ausgleich. Der Liganeuling hatte in dieser nun hektischen Phase kaum mehr Zugriff im Zentrum. Die dickste Gelegenheit auf das 2:2 hatte Zdenek Linhart. Er konnte daraus aber kein Kapital schlagen.

 

Stimmen zum Spiel:

Robert Pessentheiner (Trainer SPG Friedburg/Pöndorf):

„Das war sehr nervenaufreibend heute. Der Sieg war schlussendlich verdient. Wir hätten das Match aber schon wesentlich früher entscheiden müssen. Wir wissen, dass wir vorne nicht mitmischen können, wir wollen aber in der Liga bleiben und das merkt man auch an der Körpersprache meiner Spieler.“

Die Besten: Halid Hasanovic (ZDMF), Andreas Friedl (RMF), Rumen Kerekov (ST)

 

Gerhard Steiner (sportlicher Leiter SPG Pregarten):

„Friedburg ist ein sehr guter Aufsteiger, eine kompakte Mannschaft. Nach dem Ausgleich wären wir mit dem Punkt zufrieden gewesen. Leider haben wir dann noch ein Tor kassiert. Bei uns läuft es momentan nicht richtig rund. In der Defensive sind wir nicht so sicher und nutzen die eigenen Chancen nicht.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter