OÖ-Liga 19/20: Vorschau Runde 2

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Gleich zum Start wird’s richtig intensiv. Die Oberösterreich-Liga befindet sich in einer englischen Woche. Bereits am kommenden Dienstag beziehungsweise Mittwoch geht die zweite Runde über die Bühne. Zwei Matches steigen am Dienstagabend. Die restlichen sechs folgen dann tags darauf. Ligaportal.at gibt vorab einen kompakten Überblick.

 

Di, 13.08.2019, 19:00 Uhr

SPG Weißkirchen/Allhaming - Union Edelweiß Linz

Live-Ticker

SPG Weißkirchen/Allhaming Union Edelweiß Linz

Die SPG Weißkirchen/Allhaming startete perfekt in die neue Saison der Oberösterreich-Liga. Die Mannschaft, die auch heuer wieder zum erweiterten Favoritenkreis in Sachen Meistertitel gehört, punktete beim Auswärtssieg in Mondsee insbesondere mit Cleverness und Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse. Sturmhoffnung Florian Templ scheint bereits perfekt ins Spiel der Olzinger-Elf eingegliedert zu sein. Er steuerte zwei Treffer zu erwähntem Erfolg bei. Nun geht es gegen eine Mannschaft, die bereits unter Druck steht. Die Union Edelweiß hat sich den Auftakt gegen den ASK St. Valentin zweifelsohne ganz anders vorgestellt. Die Gahleitner-Truppe agierte in der Defensive teils ohne die nötige Disziplin und im Umgang mit den eigenen Chancen zu fahrig.

Di, 13.08.2019, 19:00 Uhr

SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen - Union T.T.I. St. Florian

Live-Ticker

SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen Union T.T.I. St. Florian

Hier kommt es zu einem Aufeinandertreffen zweier Teams, welche jeweils für einen perfekten Start in die Spielzeit 2019/20 sorgten. Die SPG SV Wallern/St. Marienkirchen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und schlug den SV Bad Ischl auswärts mit 2:1. Mit Stephan Dieplinger und Yusuf Efendioglu trafen die wohl gefährlichsten Offensivakteure der Neuhofer-Truppe. Mit solchen Auftritten macht der Mitfavorit auf den Meistertitel die dürftige Rückrunde der Vorsaison mehr und mehr vergessen. Die Union St. Florian revanchierte sich indes für das Cup-Aus vor gut einer Woche gegen die SPG Pregarten. Aufgrund einer geschlossen starken Mannschaftsleistung wies man den Kontrahenten mit 1:0 in die Schranken. Eine zentrale Stärke der Gruber-Elf ist der hervorragende Teamgeist. Mit Flügelstürmer Michael Höll machte zudem ein Mann auf sich aufmerksam, der im Sommer aus der Bezirksliga zur Union St. Florian gewechselt war. Genannter bot eine erfrischende Leistung und zeigte sich für das Tor des Tages verantwortlich.

Mi, 14.08.2019, 18:00 Uhr

ASKÖ Oedt - SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf

Live-Ticker

ASKÖ Oedt SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf

Die ASKÖ Oedt tat sich zum Auftakt unerwartet schwer und mühte sich zu einem 1:0 gegen die DSG Union Perg. Im ersten Spiel unter Neo-Coach Nenad Jovanovic griffen viele Mechanismen nicht wie gewünscht. Außerdem präsentierte man sich mit Fortdauer der Begegnung nicht konsequent genug. In naher Zukunft muss eine Leistungssteigerung her, will man der Favoritenrolle gerecht werden. Mit Markus Blutsch traf einer der spektakulärsten Sommertransfers der Liga. Nun geht es gegen den Aufsteiger und amtierenden Meister der Landesliga West aus Friedburg, der in Runde eins gegen den SV Grieskirchen auf den knallharten Boden der Tatsachen landete (2:3). Zwar beeindruckte man mit offensiver Durchschlagskraft, welche das Team insbesondere in der Rückserie 2018/19 ausgezeichnet hatte, doch waren drei Gegentore am Ende des Tages einfach zu viel.

Mi, 14.08.2019, 19:00 Uhr

Union Raiffeisen Mondsee - SU mind.capital St. Martin/M.

Live-Ticker

Union Raiffeisen Mondsee SU mind.capital St. Martin/M.

Die Union Mondsee bekam es am ersten Matchtag gleich mit einem richtigen Brocken zu tun. Gegen die SPG Weißkirchen/Allhaming stieß man an seine Grenzen und zog schlussendlich mit 1:3 den Kürzeren. Zu Beginn zeigte man wohl zu großen Respekt vor dem Tabellendritten der Vorsaison, sodass man relativ früh mit 0:2 in Rückstand geriet. Dann bewies man aber, dass man in der neuen sportlichen Umgebung absolut mithalten kann. Man begegnete dem Kontrahenten weitestgehend auf Augenhöhe. Nun muss die Mamoser-Elf das Tempo und die Robustheit noch mehr annehmen. Die SU St. Martin überraschte am Wochenende auf eigener Anlage mit dem Punktgewinn gegen den Favoriten ASKÖ Donau Linz. Rückblickend hätten sich die Mühlviertler einen Sieg aufgrund einer richtig starken Leistung absolut verdient gehabt. Nach einer bescheidenen Vorbereitung samt Erstrundenaus im Baunti Landescup gegen den Landesligisten aus Rohrbach überzeugte man zum Ligaauftakt mit defensiver Kompaktheit und Spielwitz im vordersten Drittel. Einzig die mangelnde Chancenauswertung darf als Kritikpunkt angeführt werden.

Mi, 14.08.2019, 19:00 Uhr

SV Grün-Weiß Micheldorf - ASK Case IH Steyr St. Valentin

Live-Ticker

SV Grün-Weiß Micheldorf ASK Case IH Steyr St. Valentin

Der SV Grün-Weiß Micheldorf präsentierte sich auffällig schwach zum Ligaauftakt. Gegen den Aufsteiger SV Bad Schallerbach hatte man absolut keine Chance. Schon die Vorbereitung war überhaupt nicht zufriedenstellend verlaufen. Trainer Davorin Kablar sprach nach der 0:3-Pleite gegen den Neuling gar davon, dass seine Truppe aktuell nicht das Niveau für die Oberösterreich-Liga besitze. Gegen den ASK St. Valentin soll nun ein erster Schritt in die richtige Richtung gesetzt werden. Die Niederösterreicher strotzen gegenwärtig aber vor Selbstvertrauen. Am Wochenende schlug man die Union Edelweiß auf eigener Anlage etwas überraschend mit 2:0 beim Ligadebüt von Coach Peter Riedl. Defensive Kompaktheit ist aktuell der größte Trumpf seines Teams. In beiden Cup-Partien war man bereits ohne Gegentor geblieben.

Mi, 14.08.2019, 19:00 Uhr

SV Pöttinger Grieskirchen - SV sedda Bad Schallerbach

Live-Ticker

SV Pöttinger Grieskirchen SV sedda Bad Schallerbach

Mit 3:2 bog der SV Grieskirchen den ambitionierten Aufsteiger aus Friedburg in Runde eins. Über weite Strecken bot man dabei eine ganz starke Leistung. Vieles erinnert schon wieder an die beachtliche Rückrunde der Vorsaison. Das Team von Coach Christian Heinle scheint eingespielt zu sein. In der Sommertransferperiode wurde die Qualität des Kaders durch punktuelle Transfers von Julian Baumgartner und Alexander Haider, welche beide zum Ligaauftakt in der Startelf standen, noch einmal angehoben. Nun hat man ein ganz heißes Derby vor der Brust. Es geht gegen den SV Bad Schallerbach auf eigener Anlage. Dass der Aufsteiger absolut das Potential besitzt, die neue sportliche Umgebung so richtig aufzumischen, bewies er gleich in Runde eins, als man den SV Grün-Weiß Micheldorf über weite Strecken regelrecht vorführte. Der SV Grieskirchen ist sicherlich gut beraten, die Kreise von Stürmer Miliam Guerrib einzudämmen. Der amtierende Torschützenkönig der Landesliga Ost traf gegen die Micheldorfer gleich wieder doppelt.

Mi, 14.08.2019, 19:30 Uhr

ASKÖ Donau Linz - SV Zebau Bad Ischl

Live-Ticker

ASKÖ Donau Linz SV Zebau Bad Ischl

ASKÖ Donau Linz kam zum Start der Saison gegen die SU St. Martin nicht über ein 1:1 hinaus. Im Nachhinein muss man sogar von einem gewonnenen Punkt sprechen. Insbesondere in der Offensive präsentierte man sich weitestgehend zu harmlos. Trainer Harald Gschnaidtner sprach unmittelbar nach Abpfiff davon, dass er keine einfache Saison erwarten würde. Im Kader der Linzer befinden sich viele junge Spieler, deren Weiterentwicklung ebenfalls im Fokus steht. Der SV Bad Ischl verlor indes gegen die SPG SV Wallern/St. Marienkirchen mit 1:2. Die Vorbereitung war bereits schwierig verlaufen. Aufgrund mehrerer Abgänge musste Trainer Erich Renner die Defensive neu formieren. Es wird interessant zu beobachten sein, ob man bereits an Stabilität zugelegt hat.

Mi, 14.08.2019, 20:00 Uhr

SPG Algenmax Pregarten - DSG Union HABAU Perg

Live-Ticker

SPG Algenmax Pregarten DSG Union HABAU Perg

Etwas überraschend zog die SPG Pregarten gegen die Union St. Florian am vergangenen Freitag mit 0:1 den Kürzeren. Der Auftakt der Mannschaft, die von nicht wenigen als Geheimfavorit gehandelt wird, ging also schief. Im Derby gegen die DSG Union Perg soll nun nachgeholt werden, was in Runde eins verabsäumt wurde: drei Zähler. Die Obermüller-Elf setzte indes dem Titelfavoriten ASKÖ Oedt enorm zu, musste sich schlussendlich aber knapp mit 0:1 geschlagen geben. Nach einer schwachen Vorbereitung kann man zweifelsohne auf die gezeigte Leistung aufbauen. Mannschaftliche Geschlossenheit und taktische Disziplin stimmten auf jeden Fall. Das Auftaktprogramm der DSG Union Perg ist fordernd: Schon am kommenden Wochenende empfängt man mit dem Team aus Wallern einen weiteren Titelfavoriten.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter