Vereinsbetreuer werden

St. Pölten Juniors präsentieren den neuen Trainer

Anstelle des mit Ende der letzten Landesliga-Saison verabschiedeten Goran Zvijerac wird in Zukunft Philipp Steiner die Jungwölfe des SKN St. Pölten an der Seitenlinie betreuen. Er soll die junge Mannschaft weiterentwickeln und einzelne Spieler an die Profis heranführen.

Der 35-Jährige befindet sich im Besitz der UEFA-B Lizenz und war zuletzt als Co-Trainer bei Regionalligist Neusiedl/See aktiv. Zuvor war der ehemalige Abwehrspieler des SV Mattersburg, für den er insgesamt 46 Pflichtspiele bestritt, als Video- und Spiel-Analyst für Sky Sport Austria tätig.

Große Hoffnungen

Geschäftsführer Sport Jan Schlaudraff: „Die Gespräche mit Philipp waren vom ersten Moment an positiv. Wir sind davon überzeugt, dass er uns in Zukunft helfen wird, unsere jungen Spieler zu entwickeln und an die Kampfmannschaft heranzuführen.“