Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Torreiche Matinee! Union Ried/Riedmark schickt Schimpl-Elf mit 6:0-Packung auf die Heimreise

Union Ried/Rmk.
ASKÖ Mauthausen

Die Union Ried/Riedmark empfing am Sonntag in der siebenten Runde der 1. Klasse Nord-Ost die ASKÖ Mauthausen zur Matinee. Die Lehner-Elf absolviert bislang eine tadellose Saison und präsentierte sich auch in diesem Match von ihrer besten Seite. Die Union feierte einen 6:0-Kantersieg und festigte mit dem sechsten "Dreier" die Tabellenführung. Bei den Mannen von Trainer Christoph Schimpl zeigt der Pfeil aktuell in die falsche Richtung, ergatterten die Mauthausener in den letzten drei Spielen nur einen Punkt. 

Lehner-Elf mit komfortabler 4:0-Führung

Rund 500 Besucher bekamen in der Sport Mayr Arena zunächst ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Nachdem Mauthausen-Torjäger Peter Rametsteiner die erste Chance nicht nutzen konnte, nahmen die Hausherren das Heft in die Hand. Obwohl Schiedsrichter Kalok dem vermeintlichen Rieder Führungstreffer durch Georg Diwold aufgrund eines Handspiels die Anerkennung verweigerte, stellte die Lehner-Elf schon in Halbzeit eins die Weichen auf Sieg. Die Union startete über die rechte Seite immer wieder gefährliche Angriffe. So auch in Minute 25, als Florian Wahl nach einem Gestochere auf 1:0 stellte. Kurz danach nickte der Angreifer einen Flankenball ein. Drei Minuten später stand der zweite Union-Stürmer im Mittelpunkt, als David Schachner nach einem erneuten Angriff über rechts auf 3:0 erhöhte. Nach 40 Minuten war die Messe endgültig gelesen. Nach einer kurz abgespielten Ecke und einer Flanke von Florian Luger fixierte Philipp Freller den 4:0-Pausenstand. 

Hausherren machen halbes Dutzend voll

Der sichtlich unzufriedene ASKÖ-Coach Schimpl nahm in der Pause drei Wechsel vor und brachte im zweiten Durchgang Kevin Kapeller sowie Thomas und Philipp Wöckinger ins Spiel. Doch in Minute 50 schlugen die Hausherren abermals zu, als Markus Koppler nach einem Corner Schachner bediente und der Angreifer auf 5:0 erhöhte. Nach diesem Treffer war die Luft heraußen, wenngleich die Union Spiel und Gegner jederzeit im Griff hatte. Nach rund 75 Minuten musste Mauthausens Pascal Haller verletzungsbedingt den Platz verlassen. Da das Austauschkontingent bereits erschöpft war, mussten die Gäste das Spiel zu zehnt beenden. Gegen dezimierte Mauthausener machte der "Man of the Match" das halbe Dutzend voll, fixierte Schachner nach idealer Vorarbeit des eben erst eingewechselten Mathias Weber den 6:0-Kantersieg der Union Ried.

Andreas Diwold, Obmann-Stellvertreter Union Ried/Riedmark:
"Unser Mannschaft ist aktuell gut drauf und hat auch heute eine bärenstarke Leistung abgeliefert. Mit dem beeindruckenden Kantersieg konnten wir den exzellenten Lauf fortsetzen und die Tabellenführung festigen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung