Tabellenschlusslicht Kallham ringt Ligaprimus Diersbach nieder

In der 16. Runde der 1. Klasse Nord-West kam es zum sprichwörtlichen Duell "David gegen Goliath" - der Tabellenführer Union CARIBAS Diersbach empfing das Tabellenschlusslicht SV Kallham. Die Heimischen lachen mit 4 Punkten Vorsprung von der Tabellenspitze, während sich die Gäste aus Kallham voll im Abstiegskampf befinden. Nichtsdestotrotz konnte die Gastmannschaft überzeugen und mit unbändigem Willen und nach zwei Unentschieden zum Rückrundenauftakt den ersten vollen Erfolg einfahren.

 

Risky bringt Tabellenführer auf Kurs 

Vor rund 150 Zuschauern in der Diersbach ROTEX Sonnenschutz Arena entwickelte sich unter der Leitung von Schiedsrichter Mario Diesenberger für die Heimischen das erwartet schwere Spiel. Die in der Rückrunde noch ungeschlagenen Gäste überzeugten mit einer guten Defensivleistung und konnten ihrerseits immer wieder Nadelstiche setzen. Die erste Topmöglichkeit war Gästekapitän Daniel Waslmayr vorbehalten, der nach einem schnellen Angriff den Ball gefühlvoll über Torhüter Roland Wastl, aber auch über das Tor hob. Und so war es in der 36. Minute doch der Tabellenführer, der mit der ersten Topchance in Führung ging. Ein verunglückter Abschluss aus etwa 25 Metern wurde zur perfekten Vorlage für David Risky, der alleine vor Torhüter Berghammer auftauchte und seine Mannschaft mit seinem 7. Saisontreffer in Führung brachte. Nach 45 umkämpften Minuten wechselten die Teams mit einer knappen 1:0 Führung für Diersbach die Seiten.

 

Kallham dreht das Spiel 

Der zweite Durchgang begann für den Ligaprimus mit einem Paukenschlag, nach nicht einmal 60 Sekunden stand es 1:1. Nach einem gut vorgetragenen Angriff kam Marcel Wolfesberger etwa 10 Meter vor dem Tor an den Ball, schickte mit einem tollen Haken einen Verteidiger ins Kino und schob das Leder aus halbrechter Position an Wastl vorbei zum Ausgleich ein. Im Anschluss agierten beide Mannschaften in erster Linie mit hohen Bällen, die jedoch die jeweiligen Defensiven vor wenige Probleme stellten. In der 69. Minute war es dann ein zur Abwechslung flach gespielter Angriff, der von Erfolg gekrönt war und die Gäste in Führung brachte. Kallham setzte sich gut über die rechte Seite durch, den idealen Querpass nutzte Mehmet Görü und bugsierte den Ball zur umjubelten Führung in den Kasten. Diersbach riskierte gegen Ende alles und versuchte nach Kräften, den Ausgleich zu erzielen. Am Ende wäre man dafür fast noch mit dem dritten Gegentreffer bestraft worden, lief der eingewechselte, 40-jährige Routinier Endre Toth alleine auf das gegnerische Tor zu, konnte den Ball aber nicht im Gehäuse unterbringen. Und so blieb es beim knappen, aber nicht unverdienten 2:1 für die Gäste aus Kallham, die damit in der Rückrunde ungeschlagen bleiben und die rote Laterne an Schardenberg abgeben.

 

Stimme zum Spiel:

Bernhard Berger (Sektionsleiter SV Kallham):
"Wir haben heute toll gekämpft und beim Tabellenführer verdient 3 Punkte geholt. Dieser Sieg war aufgrund der Tabellensituation sehr wichtig, ich bin davon überzeugt, dass wir über einen guten Kader verfügen und die Möglichkeiten haben, den Tabellenkeller bald zu verlassen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter