5:5! SV Kallham gibt nach 5:1-Führung Sieg aus der Hand

St. Marienkirchen/S.
SV Kallham

Am Sonntagnachmittag empfing der TSV St. Marienkirchen/Schärding in der 1. Klasse Nord-West den SV Kallham. Aufgrund des in der Tabelle dichtgedrängten Feldes schwebt die halbe Liga in Abstiegsgefahr, demzufolge ging es in diesem Match um "big points". Nach zehn Punkten aus den letzten vier Spielen lag die Gästeelf von Coach Reinhard Pointner mit 5:1 voran und hatte das rettende Ufer bereits erreicht. In den letzten 20 Minuten zogen die Hausherren in der bereits verloren geglaubten Partie den Kopf noch aus der Schlinge und erreichten in einem unglaublichen Spiel ein 5:5-Unentschieden.


Gäste mit komfortabler 4:1-Führung

Die Gäste nahmen den Schwung aus den letzten erfolgreichen Spielen mit und gingen in der danroll-Arena bereits in der Anfangsphase in Führung. Nur acht Minuten waren gespielt, als Dmytro Dobrianskyi auf 0:1 stellte. Es dauerte zehn Minuten, bis die Wimmeder-Elf die passende Antwort wusste - Michael Schmidbauer gab Gästegoalie Fabian Berghammer das Nachsehen und glich aus. Die Kallhamer schüttelten das Gegentor aus den Kleidern und schlugen in der Folge eiskalt zu. Zunächst brachte Florian Asböck die Gäste abermals in Front, kurz danach erhöhte Marcel Wolfesberger auf 1:3. Als Michael Doblhofer 180 Sekunden später ins Schwarze traf und den 1:4-Pausenstand besiegelte, wähnten sich Kapitän Kevin Pauzenberger und Co. bereits auf der Siegerstraße.

Unglaubliche Schlussphase - Wimmeder-Elf holt 1:5-Rückstand auf

Nach fünf Toren im ersten Durchgang kochten die Offensivkräfte auf beiden Seiten zunächst auf Sparflamme. Nach 70 Minuten ging es dann aber Schlag auf Schlag. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag erhöhte Asböck auf 1:5. Der TSV schien geschlagen und die Messe gelesen. Doch die Zuschauer bekamen danach unglaublich 20 Minuten zu sehen. Den Treffer von Dominik Wimmeder betrachteten die Fans als Ergebniskorrektur. Als der Unparteiische in Minute 82 auf den Punkt zeigte und Stefan Novak den fälligen Elfmeter verwandelte, nahmen die Heimischen Witterung auf. 120 Sekunden später sorgte Schmidbauer mit seinem 16. Saisontreffer für ein heißes Finish. In Minute 88 glitt den Gästen der "Dreier" engültig aus den Händen, als als Novak sich die Kugel schnappte, auch den zweiten Strafstoß verwertete und in einem unglaublichen Match den 5:5-Endstand besiegelte. Beide Mannschaften greifen am kommenden Sonntag wieder ins Geschehen ein. Während der SV Kallham die Kicker aus Kopfing zu einem weiteren "Sechs-Punkte-Spiel" empfängt, ist die Wimmeder-Elf in Sigharting zu Gast.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter