Altenfelden mit Last-Minute-Verpflichtung

Zur Stunde reisen rund 25 Spieler der Union Altenfelden in die Steiermark, um bis Sonntag in Fürstenfeld ein Trainingslager abzuhalten. "Wir werden in Kürze ankommen und hoffen, unter guten Bedingungen intensive Trainingstage absolvieren zu können", erklärt Obmann Hubert Bruckmüller. Unter Neo-Trainer Werner Baschinger, der beim Tabellenneunten der 1. Klasse Nord seit Jahresbeginn das Zepter schwingt, bereiten sich die Altenfeldener seit Ende Januar auf den Abstiegskampf vor.

Zum Klassenerhalt soll auch ein Neuzugang beitragen. "Wir hatten eigentlich nicht vor, am Transfermarkt tätig zu werden, doch am Ende der Übertrittszeit hat sich etwas ergeben, sodass wir am letzten Tag mit Jan Pavlak einen zweiten Tschechen angemeldet haben. Der Neuzugang wird künftig gemeinsam mit Tomas Bilek nach Altenfelden fahren", weiß der Obmann. "Der 26-jährige Defensivspieler ist derzeit noch nicht in bester körperlicher Verfassung, wir hoffen aber, dass er im Frühjahr zur Stabilität der Abwehr beitragen kann."

Unter dem neuen Trainer haben die Altenfeldener bislang zwei Testspiele bestritten: 5:3 gegen Neue Heimat Linz und 0:3 gegen einen Verein aus Tschechien. "Es herrscht derzeit eine ausgezeichnete Stimmung, sind die Spieler hochmotiviert und wissen zudem, um was es geht", spricht Hubert Bruckmüller den bevorstehenden Abstiegskampf an. "Die Vorbereitung ist bislang sehr gut verlaufen und sind wir auch zuversichtlich, doch das Leistungsniveau der Mannschaft werden wir erst in einigen Wochen beurteilen können. Denn letztendlich müssen im Frühjahr die Ergebnisse stimmen."

Während der langzeitverletzte Stefan Gattringer wieder voll ins Training eingestiegen ist, muss Coach Baschinger derzeit auf einen Routinier verzichten. "Klaus Schuster hat sich am Knie verletzt, der Grad der Verletzung steht momentan aber noch nicht fest", hofft der Obmann, dass der einstige OÖ-Liga-Spieler bald wieder ins Geschehen eingreifen kann. Nach der Rückkehr vom Trainingslager absolviert die Baschinger-Elf am 5. März auf der Verbandsanlage in Linz gegen Reichenau das nächste Testspiel. "Da die halbe Liga im Abstiegskampf involviert ist, erwartet uns eine überaus schwierige Rückrunde. Es wird nicht einfach, aber ich denke, dass wir das Minimalziel, den Klasserhalt, auch erreichen werden", ist Hubert Bruckmüller vorsichtig optimistisch.


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter