Vereinsbetreuer werden

Union St. Martin/M. 1b auch von Beham-Elf nicht zu stoppen

Dem Tabellenführer der 1. Klasse Nord blieb es vorbehalten, die sechste Runde zu eröffnen, empfing die Union St. Martin/M. 1b die Union Aigen/Schlägl. Der bärenstarke Aufsteiger bekam es am Samstagnachmittag zwar mit einem erwartet starken Gegner zu tun, die blutjunge Mannschaft von Trainer Christian Falkner behielt am Ende aber mit 2:0 die Oberhand und konnte den fünften Sieg in Serie feiern. Trotz einer ansprechenden Leistung mussten sich die Aigener geschlagen geben und acht Tage nach einer Heimpleite gegen Feldkirchen eine weitere Niederlage einstecken.

 

Nach System-Umstellung geht Falkner-Elf in Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Denthaner bekamen die rund 300 Besucher im Aubachstadion eine flotte und ausgeglichene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Nach der Umstellung auf ein 4-5-1-System übernahm der Spitzenreiter zusehends das Kommando und ging nach 25 Minuten in Führung, als Martin Leibetseder nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen den Ball direkt nahm und auf 1:0 stellte.Die Gästeelf von Neo-Coach Rene Beham hielt nach dem Rückstand beherzt dagegen und das Spiel offen, bekamen die Zuschauer bis zur Pause hüben wie drüben weitere Chancen zu sehen.

 

Spiel bis zum Schluss auf Messers Schneide

Nach dem Wiederbeginn kontrollierte der Aufsteiger zunächst das Geschehen, nach rund zehn Minuten wurden die Gäste aber immer stärker und verschafften sich im Mittelfeld ein Übergewicht. Die Beham-Elf fand auch einige gute Ausgleichschancen vor, konnte diese aber nicht verwerten. Aber auch auch die Hausherren tauchten immer wieder gefährlich vor dem Tor auf, alleine vor Gästegoalie Michael Lang konnten Pfoser und Leibetseder den Ball aber nicht im Kasten unterbringen und den Sack nicht zumachen. Das Spiel stand bis zum Schluss auf Messers Schneide und wurde in Minute 88 entschieden, als der einmal mehr überragende Christoph Mahringer von Pfoser ideal bedient wurde und den Ball zum 2:0-Endstand ins lange Eck setzte.

 

Christian Falkner, Trainer Union St. Martin/M. 1b.:
"Der Sieg war verdient, da wir insgesamt die bessere Mannschaft waren. Die Aigener waren jedoch der erwartet starke Gegner und hat uns das Leben schwer gamcht. Ich freue mich, dass meine ungemein junge Mannschaft eine derartige Konstanz zeigt und den fünften Sierg in Folge feiern konnte."


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter