Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Überraschung geglückt! SV Lichtenberg feiert ersten Saisonsieg gegen Altenberg

Die Vorzeichen in der 8. Runde der 1. Klasse Nord waren im Spiel zwischen dem SV Lichtenberg und der DSG Sportunion Altenberg  eigentlich klar. Während die Hausherren noch immer auf den ersten vollen Erfolg der Saison warteten und mit nur drei Punkten am Ende der Tabelle stehen, sind die Gäste der erste Verfolger von Spitzenreiter Neustift/Oberkappel. Bereit 16 Zähler konnte die Kitzler-Elf aus den ersten sieben Spielen holen und zuletzt drei volle Erfolge in Serie feiern.

 

Hausherren nutzen Fehler perfekt aus

Vor rund 150 Zuschauern im Sportpark Lichtenberg waren es standesgemäß die Gäste aus Altenberg die den besseren Start hinlegten. Nach 12 Minuten rutscht der Altenberger Angreifer aber vor dem Tor unglücklich aus und kann so nicht entscheidend abschließen. Immer wieder setzt der Tabellenzweite Nadelstiche mit schnellen Angriffen in Richtung Kasten von Lichtenberg-Goalie Stephan Leitner, der seinen Kasten aber sauber hält. Bemerkenswert sind aber schon zu Beginn immer wieder leichte Unachtsamkeiten in der Abwehrreihe der Gäste, die sich gleich in mehreren Situation überrumpeln lassen und so den Heimischen die Torchancen fast auf dem Silbertablett präsentieren. So entwickelte sich ein munteres Spiel und ein Hin und Her, mit Halbchancen auf beiden Seiten. Ein doch unerwartet ausgeglichenes Unterfangen in der ersten halben Stunde. Dann konnten die Hausherren tatsächlich die erste Überraschung an diesem Tag besorgen. In Person von Markus Ratzenböck stellt der krasse Aussenseiter nicht unverdient auf 1:0. Kurz vor der Pause hätte der Torschütze bei einer weiteren Szene fast nachlegen können, doch auch auf der Gegenseite brannte es noch einmal lichterloh, Mathias Ramerstorfer lässt die Riesen-Ausgleichschance aber liegen. Pausenstand 1:0 für den vermeintlichen Underdog aus Lichtenberg.

 

Gäste drücken vergebens auf den Ausgleich

Nach der Pause konnte man dann schon in den ersten Minuten erkennen, dass es noch lange 45 Minuten für die Gastgeber von Coach Gabriel Molski werden sollten. Denn die Gäste nun mit ihrer besten Phase im Match und mit der Kontrolle über das Spielgeschehen. Immer wieder kamen die Altenberger gefährlich in die rote Zone, doch auch immer wieder war der bärenstark aufgelegent Schlussmann der Hausherren zur Stelle und legte eine klasse Leistung an den Tag. Lichtenberg nun mit Defensivaufgaben beschäftigt, mit allem was sie aufzubieten hatten. Dennoch hatten die Gastgeber zehn Minuten vor dem Ende aus einem schnellen Konter sogar die Chance zur Vorentscheidung, Alexander Obermühlner trifft vor dem Tor aber die falsche Entscheidung, Chance dahin. Am Ende reichte der Altenberger Sturmlauf nicht mehr aus um den Ausgleich zu erzielen. Die Hausherren feiern etwas glücklich den ersten Saisonsieg, zeigen aber vor allem defensiv eine starke Leistung und können sich auch bei ihrem Schlussmann Stephan Leitner bedanken, der die drei Punkte bis zum Ende festhalten konnte.

 

Stimme zum Spiel:

Gabriel Molski, Trainer SV Lichtenberg:
"Die erste Hälfte war eigentlich noch ziemlich ausgeglichen und wir konnten mit der knappen Führung in die Pause gehen. Dann hat Altenberg im zweiten Abschnitt klar dominiert, sind allerding immer wieder an unserem Torhüter gescheitert, der heute einen Weltklasse-Tag erwischt hatte. Wir haben bis zum Schluss tapfer gekämpft und wenn am Ende auch glücklich, einen immens wichtigen ersten Saisonsieg feiern können."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung