Viele Tore - kein Sieger: Ulrichsberg und Haslach trennen sich mit Remis

In der 1. Klasse Nord empfing am Sonntag das Schlusslicht Union Ulrichsberg den am Relegationsplatz verweilenden SV Haslach. Nachdem beide Mannschaften sich in der laufenden Spielzeit noch schwer tun, konnten sich in diesem Spiel zumindest die Angriffsfraktionen voll entfalten. Nach ganzen acht Treffern und 90 Minuten fand sich schlussendlich aber kein Sieger.

prem 06 Feldler Woehrer Gierlinger 20

 

Turbulenter Anfang

Nach nur drei Minuten klingelte es bereits zum ersten Mal an diesem Tag: Lukas Gahleitner schaltete am schnellsten als Heimkeeper Manuel Thaller bei einem Klärungsversuch wegrutschte und brachte die Gäste früh in Führung. Lange währte die Freude der Gastmannschaft aber nicht - nur fünf Minuten später glichen die Hausherren wieder aus. Kevin Pfoser vollstreckte einen guten Spielzug der Heimischen mit seinem ersten Tagestreffer. Pfoser hatte damit aber noch nicht genug und machte wenige Minuten später seinen Doppelpack perfekt. Die Hintermannschaft des SVH wirkte verunsichert, das spürte auch Josef Sevcik, der in Minute 26 einfach durch den Abwehrverbund von Haslach spazierte und den dritten Treffer für Ulrichsberg machte. Vor der Pause waren die Gäste durch einen Freistoß von Lukas Felder noch knapp am Anschluss dran, der Ball prallte aber gegen die Querlatte.

prem 04 Gahleitner Hackl 20

Am Ende steht das Remis

Die Pause tat den Haslachern deutlich besser als den Heimischen, die nun nicht mehr wirklich ins Spiel fanden. Die Gäste suchten Wege in die Tiefe, und fanden diese auch immer öfter vor. So war es in Minute 64 schließlich Matthäus Gahleitner, der nach einem schnellen Gegenstoß auf 3:2 verkürzte. Keine fünf Minuten darauf stand es wieder Unentschieden: ein weiter Ausschuss von Jonas Oberaigner fand seinen Weg zu Niklas Hackl, der anschließend auf und davon war. Das Tor zu machen war dann reine Formsache. Durch den einsetzenden Regen wurde die Partie noch schneller und jeder Ball strahlte Gefahr aus, das bekamen die Gäste in Minute 87 zu spüren: Stefan Leitner platzierte einen Freistoß flach neben den linken Pfosten, und hatte damit vollen Erfolg. Als die meisten mit dem Kopf schon in der dritten Halbzeit waren, schlug Sevcik in der Nachspielzeit noch ein zweites Mal zu und machte den 4:4 Ausgleich.

 

Ulrichsberg vergibt damit die Chance auf den ersten Saisonsieg und muss weiter auf den maximalen Ertrag warten. Immerhin brachte einen der Punkt aber wieder näher an die vorderen Plätze.

Haslach hat ebenfalls noch zu kämpfen und bleibt weiter am Relegationsplatz. Die Probleme liegen bisher in der Defensive, in der man zu viele Tore bekommt, und in der Offensive, in der man zu ineffizient ist.

prem 09 Funktionaere Ulrichsberg 20

 

Fotos: Reinhold Prem


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter