Sandl mit neuem "Zehner" in die Rückrunde

"Nach der Durststrecke in den letzten Jahren war der Herbst ein Wahnsinn. Mit den starken Leistungen und den sechsten Tabellenplatz konnte niemand rechnen", freut sich SV Sandls Trainer Christian Drucker über das bislang tolle Abschneiden in der 2. Klasse Nord-Mitte. Die Überraschungsmannschaft der Hinrunde hat am letzten Mittwoch das Training wieder aufgenommen und wird mit einem neuen "Zehner" in die Frühjahrssaison gehen.


Der Tscheche David Rynes soll künftig im Mittelfeld die Fäden ziehen. Somit hat der SV Sandl nach Roman Hrib und Jan Barta einen dritten Legionär in seinen Reihen. "Eigentlich wollten wir Barta abgeben, doch dem Tschechen gefällt es bei uns, weshalb er in Sandl geblieben ist, vorerst jedoch in der Reserve spielen wird", so Drucker. Dem Erfolgstrainer steht derzeit der bewährte Kader zur Verfügung, sind in der zweiten Woche der Vorbereitung sämtliche Spieler fit.

Im ersten Testspiel musste sich die Drucker-Elf der Union Haid mit 1:4 geschlagen geben. "Da konnte man schon einen Unterschied feststellen, denn während der Gegner im Winter fast durchtrainiert hat, haben wir bislang noch kaum trainiert. Zudem können wir derzeit noch nicht auf den Platz, müssen  vorwiegend in die Halle, oder absolvieren Laufeinheiten", spricht Sandls Trainer die schwierigen Bedingungen an. "Gegenüber dem Vorjahr, als wir mit den Schneemassen zu kämpfen hatten, sind die Platzverhältnisse momentan aber wesentlich besser. Es liegt nur eine dünne Schneeschicht auf dem Platz, die ist jedoch beinhart gefroren."

Am kommenden Wochenende steht den Kickern aus Sandl eine Doppelschicht bevor: Am Freitag trifft man auf dem Kunstrasen in Pregarten auf ASKÖ Katsdorf und am Samstag ist die Drucker-Elf in Pabneukirchen zu Gast. "Da wir in der ersten Runde spielfrei sind und die Meisterschaft für uns erst im April beginnt, halten wir das Trainingslager erst sehr spät ab und bereiten uns zwei Wochen vor dem Saisonauftakt in Hollabrunn auf die Meisterschaft vor", so Drucker. "Aufgrund des gut gefüllten Punktekontos erwartet uns eine eher ruhige Rückrunde, wir wollen aber unser Spiel verbessern und vor allem Mängel im technischen Bereich beheben. Es wäre toll, sollten wir den erkämpften sechsten Platz auch ins Ziel bringen."


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.



Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter