Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Ulrichsberg entscheidet Duell der Verfolger für sich

Am elften Spieltag der 2. Klasse Nord-West kam es an einem windigen Sonntagnachmittag zum Duell der Verfolger zwischen der Union Ulrichsberg und der Union St. Oswald/Haslach. In Anbetracht der Tabellensituation konnte man durchaus von einem Sechs-Punkte-Spiel sprechen, ging es doch für beide Mannschaften darum, den Anschluss an die Ligaspitze zu halten. In einem ausgeglichenen Spiel konnten sich die Gastgeber am Ende knapp mit 2:1 durchsetzen und dadurch sogar auf den Relegationsplatz vorstoßen.

 

Keine Tore in einem chancenarmen Spiel vor der Pause

Es entwickelte sich unter der Leitung von Schiedsrichter Leonhartsberger vor knapp 150 Zuschauern ein rassiges Spiel, wobei Chancen anfangs Mangelwaren waren und das Spiel von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt war. Während die Gäste in den ersten 45 Minuten zu keiner nennenswerten Einschussmöglichkeit kamen, konnten sich die Gastgeber aus Ulrichsberg etwa ab der 25. Minute ein Übergewicht erarbeiten, die daraus resultierenden beiden Torchancen konnte Gästetorwart Jürgen Grims jeweils gekonnt parieren. Somit ging es mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen, die zweite Halbzeit sollte jedoch deutlich mehr Aktionen und letztlich auch Tore bringen.

Ulrichsberg die bessere Mannschaft

Nach dem Pausentee kam Ulrichsberg deutlich besser ins Spiel und konnte in der 53. Minute in Führung gehen. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über die linke Seite konnte Mittelstürmer Josef Sevcik eine Flanke mit dem Kopf an den zweiten Pfosten verlängern, wo sein Sturmpartner Kevin Pfoser lauerte und das Leder aus fünf Metern über die Linie drückte. In weiterer Folge gestaltete sich das Spiel offener und beide Mannschaften fanden ausgezeichnete Chancen vor. Zuerst traf Manuel Weingartler aus wenigen Metern das Tor nicht, wenig später machte Torhüter Grims eine weitere Topchance der Gastgeber zunichte. In einem Spiel auf „Messers Schneide“ war es ein Eckball, der die vermeintliche Vorentscheidung brachte. Nach dem Corner war es Sevcik, der am höchsten stieg und den Ball zum viel umjubelten 2:0 für Ulrichsberg ins Kreuzeck köpfte.

St. Oswald steckt nicht auf

Wer nun dachte, das Spiel sei entschieden, hat die Rechnung ohne die Gäste aus St. Oswald gemacht. In einem Spiel mit nun offenen Visieren knallte zuerst Simon Radinger den Ball nach einem Freistoß in Richtung Tor der Heimischen, wobei die Latte für den bereits geschlagenen Keeper Manuel Thaller rettete. Auch Ulrichsberg fand mehrere gute Kontermöglichkeiten vor, um den berühmten „Sack zuzumachen“, konnte jedoch die Chancen nicht nutzen. Nach einem Platzverweis gegen den jungen Ulrichsberger Tobias Königseder in der 79. Minute läutete St. Oswald die Schlussoffensive ein, mehr als der Anschlusstreffer durch Simon Radinger nach einem Eckball in der 90. Minute sollte jedoch nicht gelingen. Ulrichsberg gewinnt das Duell der Verfolger verdient mit 2:1 und schafft somit den Sprung auf Platz zwei.

Stefan Eidenberger, Sektionsleiter Union St. Oswald/Haslach:
"Nach einem ausgeglichenen Spiel mit leichtem Chancenplus für Ulrichsberg in der ersten Halbzeit fanden wir auch in der zweiten Halbzeit keine geeigneten Mittel, den Gastgebern unser Spiel aufzuzwingen. Nach der Führung für Ulrichsberg konnten wir etwas zusetzen, der Anschlusstreffer fiel jedoch etwas zu spät und somit ging Ulrichsberg aus meiner Sicht an diesem Tag aufgrund der besseren Chancen als verdienter Sieger vom Platz."

 

Andreas Seiwald 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung