Strasser-Elf strauchelt in St. Valentin

Zum Auftakt der fünften Runde der 2. Klasse Ost empfing der ASK St. Valentin 1b die DSG Union Großraming und wollte zwei Wochen nach einem Heimsieg gegen Ried/Traunkreis auf eigener Anlage einen "Dreier" nachlegen. Aber auch die Gästeelf von Neo-Trainer Alfred Strasser hatte sich nach zwei Auswärtssiegen viel vorgenommen und wollte in der Fremde erneut punkten. Die Union lag zur Pause knapp voran, im zweiten Durchgang kippte das Spiel jedoch. Am Ende behielt die zweite Mannschaft des OÖ-Ligisten mit 4:2 die Oberhand und feierte am Samstagnachmittag den zweiten Heimsieg in Folge in. Die Großraminger hingegen mussten binnen Wochenfrist den Platz zum zweiten Mal als Verlierer verlassen.

 

Ruhender Ball bringt Gäse in Front

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Kallos bekamen die Zuschauer in der Steyr-Arena zunächst einen Sommerkick zu sehen. Hüben wie drüben war wenig los, geizten die Teams mit nennenswerten Aktionen. Als es bereits nach einem torlosen ersten Durchgang aussah, sorgten die Gäste in Minute 37 für den einzigen Höhepunkt in Halbzeit eins. Gerald Pichlbauer legte sich rund 25 Meter vor dem ASK-Gehäuse den Ball zu einem Freistoß zurecht, setzte das Leder über die Mauer und fixierte den 1:0-Pausenstand.

 

Talent und Routinier schnüren Doppelpack

Nach Wiederbeginn entwickelte sich ein anderes Spiel. Die Heimelf von Neo-Coach Gerold Petermair war im zweiten Durchgang wesentlich präsenter und wurde dafür in Minute 55 belohnt. Nach Zuspiel von Pascal Ömer gelang Marco Bühringer der Ausgleich. Kurz danach scheiterte Timo Peham in aussichtsreicher Position an Gästegoalie Thomas Steindl. Nach 65 Minuten kippte die Partie, als Bühringer sein Talent erneut unter Beweis stellte und nach nach einem weiten Ball mit dem Kopf zur Stelle war. Die jungen Niederösterreicher hatten das Spiel gedreht und setzten nach. In Minute 70 startete Manuel Reif ein Solo, der einzige Routinier der Hausherren schloss die feine Einzelleistung erfolgreich ab. Mit diesem Treffer war die Messe gelesen. Kurz vor Schluss stand Reif erneut im Mittelpunkt, traf der Offensivspieler abermals ins Schwarze. Im Gegenzug konnten die Gäste das Ergebnis korrigieren, als Christoph Mair einen Foulelfmeter zum 4:2-Endstand verwandelte.

 

Gerold Petermair, Trainer ASK St. Valentin 1b:
"Die erste Halbzeit war zum Vergessen, nach der Pause konnte sich meine Mannschaft aber erheblich steigern und in Summe einen verdienten Sieg feiern".

 

Die Besten:  Marco Bühringer und Manuel Reif (beide St. Valentin)

 

Günter Schlenkrich   

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter