Spielberichte

ATSV Timelkam feiert Kantersieg im Lokalderby

kbprintcom.at präsentiert: Bereits in der zweiten Runde der 2. Klasse Süd 16/17 stand heuer das große Timelkamer Derby am Programm. Am Sonntag war der TSV Timelkam beim ATSV Timelkam zu Gast. Beide Mannschaften konnten zu Saisonbeginn in der ersten Runde jeweils einen Punkt ergattern. Der ATSV konnte aus Zell/Moos einen Punkt entführen, der TSV teilte sich im Heimspiel mit den SV Gmunden Juniors mit einem 1:1-Remis die Punkte. Im Derby allerdings gab es letztlich einen klaren Sieger, der ATSV konnte ein einseitiges Spiel für sich entscheiden. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Eizinger-Elf kurz vor der Halbzeit verdient in Führung

Rund 300 Zuschauer wollten sich trotz Badewetters dieses große Derby nicht entgehen lassen und pilgerten auf den ATSV-Sportplatz in Timelkam. Den Anwesenden wurde dabei in der Anfangsphase der Partie ein nervöser Beginn beider Mannschaften geboten. Die Eizinger-Elf kontrollierte in der ersten halben Stunde zwar das Spielgeschehen, konnte dabei aber ebenso wie der TSV Timelkam keine nennenswerten Chancen erspielen. So dauerte es also bis zur 33. Minute, bis das erste Tor der Partie fiel: Nach einem einstudierten Eckball von Spielertrainer Franz Eizinger köpfte Senahid Brkic den Ball zum 1:0 für den ATSV in die Maschen. Dies war zugleich der Befreiungsschlag für die Hausherren, die nun den Ball und Gegner gekonnt laufen ließen. Und so dauerte es nur weitere zehn Minuten, ehe der ATSV das nächste Tor erzielen konnte. Nach einer schönen Aktion über Eizinger und Nermin Jahic kam Jakov Biljesko im Sechzehner an den Ball und schlenzte das Spielgerät schön ins lange Eck zum 2:0. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabinen.

 

ATSV dem TSV an diesem Tag in allen Belangen überlegen

Die zweite Halbzeit startete gleich mit einem Paukenschlag. Nach 20 Sekunden war es Biljesko, der den Ball an die Stange setzte. Nach diesem Blitzstart konnte die Eizinger-Elf die Partie fast nach Belieben kontrollieren. Der Premm-Elf hingegen ging an diesem Tag in keiner Phase der Partie etwas auf und konnte auch keine nennenswerte Chance erspielen. Auf Seiten des ATSV scheiterte unter anderem der starke Jahic einmal am TSV-Keeper Alexander Danner. In der 71. Minute dann die endgültige Entscheidung in diesem Spiel: Nermin Jahic drang mit einem schönen Dribbling in den gegnerischen Strafraum ein und legte den Ball zurück auf Neuzugang Stipo Nikolic, der Danner im Kasten keine Chance ließ und trocken zum 3:0 einschoss. Dieser Treffer war der endgültige Genickbruck für die Gäste vom TSV, und so konnte die Eizinger-Elf noch leichter ihr Spiel aufziehen und gute Möglichkeiten kreieren. Eine davon führte in der 80. Minute zum 4:0 für die Heimischen: Jahic schickte den eingewechselten Pascal Hutterer auf die Reise, dieser blieb alleine vor dem gegnerischen Tor cool und verwertete zum 4:0-Endstand. Der ATSV gewann damit das erste von zwei Derbies in dieser Saison klar und startet damit fast perfekt in die neue Spielzeit. Beim TSV hingegen ist nach der deutlichen Derbypleite Katerstimmung angesagt.

 

Stimmen zum Spiel:

Franz Eizinger, Spielertrainer ATSV Timelkam: "Die erste halbe Stunde war etwas zäh, wir hatten zwar immer die Kontrolle über das Spiel, konnten uns aber keine guten Chancen erspielen. Danach sind wir aber immer besser ins Spiel gekommen und haben nach dem 1:0 richtig entfesselt gespielt. Der TSV hat heute einen richtig schlechten Tag erwischt, wir haben das heute sehr gut ausgenützt und hätten auch noch höher gewinnen können. Mit dem hochverdienten 4:0 bin ich aber natürlich auch sehr glücklich."

 

Andreas Premm, Trainer TSV Timelkam: "Der ATSV war heute über die gesamte Spielzeit die klar bessere Mannschaft und hat auch hochverdient gewonnen. Wir hatten heute einen komplett schwarzen Tag, der Sieg des ATSV geht auch in dieser Höhe total in Ordnung."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter