SV St. Wolfgang bleibt nach 3:1-Heimsieg über Neukirchen/Altmünster weiter im Spitzenfeld

kbprintcom.at präsentiert: Zu einem Topspiel kam es im Rahmen der 7. Runde der 2. Klasse Süd 16/17 am Sonntagnachmittag in St. Wolfgang. Dabei empfing der heimische SV St. Wolfgang den SK Neukirchen/Altmünster. Nach einem Fehlstart gegen Oberwang startete die Schrempf-Elf in den folgenden Spielen so richtig durch und platzierte sich prompt im Vorderfeld der Tabelle. Aber auch bei den Neukirchnern läuft es zurzeit wie geschmiert, in den letzten beiden Runden konnte man nicht nur zwei Siege einfahren, sondern dabei auch zwölf Tore erzielen, alleine für zehn davon war der aktuelle Mann der Stunde Akos Zsök verantwortlich. Im Salzkammergut gab es für die Esser-Elf jedoch nichts zu holen, ein Zsök-Tor war gegen die starke Schrempf-Elf zu wenig. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Youngster Gerald Greiner bringt St. Wolfgang auf die Siegerstraße

Rund 100 Zuseher sahen in der St. Wolfganger Schwarzenbach-Arena in der Anfangsphase eine recht ausgeglichene Partie, in der sich beide Gegner abtasteten. Leichte Feldvorteile verzeichnete in dieser Phase die Gastmannschaft vom Traunsee, jedoch ohne zwingende Chancen zu kreiren. Und so kamen die Hausherren in der 12. Minute mit der ersten nennenswerten Aktion auch gleich zur Führung. Über die rechte Seite tankte sich Nico Hillbrand schön durch und brachte den Ball zur Mitte, wo der junge Gerald Greiner nur noch zur Führung einschieben musste. Diese Führung hielt allerdings nicht lange, denn in der 20. Minute konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Nach einem Freistoß von der Mittellinie war Torjäger Akos Zsök sträflich alleine und konnte aus schwerem Winkel gekonnt zum 1:1 einköpfeln. Die nächste nennenswerte Aktion führte in der 38. Minute auch schon zur erneuten Führung für die Hausherren. Und wieder war es Youngster Gerald Greiner, der seine Mannschaft nach einer Freistoßflanke von Michael Forsthuber per Kopf in Führung schoss. Gleich zwei Minuten darauf wäre es fast 3:1 gestanden, jedoch scheiterte Lukas Österreicher bei seinem Kopfball am gut reagierenden SKN-Goalie Pavel Bezdek. Mit diesem 2:1 ging es dann auch in die Kabinen.

 

Schrempf-Elf macht in der zweiten Halbzeit den Sack zu

Die zweite Halbzeit startete eher gemächlich, beide Teams konnten in der Anfangsphase keine nennenswerten Szenen herausspielen. Und so dauerte es wieder bis zur 65. Minute, ehe die Fans das nächste Tor bestaunen konnten. Nach einem Freistoß von St. Wolfgangs Patrick Ambrosch konnte Bezdek den Ball nur kurz abwehren, den Abstauber verwertete dann Florian Feichtinger zum 3:1. Dieses Tor war zugleich auch mehr oder weniger die Vorentscheidung, denn in der Folge kamen die Neukirchner nicht mehr zwingend vor den St. Wolfganger Kasten. Bis zur 80. Minute, denn da hatte Akos Zsök die Riesenchance zum Anschlusstreffer, er schoss den Ball aber alleinstehend vor dem gegnerischen Tor aber daneben. In der Schlussphase hatte dann die Schrempf-Elf noch die eine oder andere gute Gelegenheit auf den vierten Treffer, unter anderem köpfelte Rene Schmalnauer nur an die Latte. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim verdienten 3:1 für die Hausherren, welche durch diesen Sieg weiter am Spitzenduo Oberwang und Bad Ischl 1b dran bleibt. Die Esser-Elf hingegen muss sich nach den zwei sensationellen Siegen in den letzten beiden Wochen wieder geschlagen geben und rutscht in der Tabelle auf Rang fünf ab.

 

Stimme zum Spiel:

Stefan Schrempf, Spielertrainer SV St. Wolfgang: "Im Großen und Ganzen geht der Sieg vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung. Wenn die Gäste jedoch durch Zsök das 2:3 gemacht hätten, wäre die Partie sicher noch einmal spannend geworden. So hatten wir in der Schlussphase sogar noch die Möglichkeiten auf den vierten Treffer."


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter