SV Roitham verliert wichtige Punkte gegen Lenzing

In der 14. Runde der 2. Klasse Süd kam es zum Auftakt der Frühjahrsserie zum Aufeinandertreffen zwischen dem SV Roitham und dem ATSV Lenzing. Der Gastgeber aus Roitham spielte bisher eine gute Saison, konnte bereits 27 Punkte sammeln und ist als Dritter der Tabelle lediglich fünf Punkte von der Tabellenspitze entfernt. Mit einem Sieg im Spiel gegen Lenzing wollte man daher an eben jener dranbleiben. Die Gäste hingegen stehen im gesicherten Mittelfeld, haben mit bisher 18 erreichten Punkten genügend Polster nach unten, jedoch auch nach oben hin. Letztendlich wurden die Punkte geteilt, was beiden in ihrer Situation nicht gerade viel weiterhilft.

roitham-lenzing-1

Lenzing startet gut

Schiedsrichter der Partie war Fethi Togar vor etwa 100 Zusehern im Promot Roitham Stadion. Die Heimischen kamen eher müde aus der Winterpause, begannen mehr als verhalten und übergaben in den Anfangsminuten den Gästen aus Lenzing das Kommando. Diese konnten gar einen Blitzstart verzeichnen und nach zwei Minuten mit der ersten Offensivaktion im Spiel die Führung durch den aufgerückten Verteidiger Edin Vugdalic bejubeln. Danach war weiterhin Lenzing die etwas muntere Mannschaft, konnte sich allerdings auch nicht allzu viele weitere Torchancen erarbeiten. Die Heim-Elf von Spielertrainer Roman Messics kam mit Fortdauer der ersten Halbzeit dann besser ins Spiel und konnte sich nun auch offensiv in Szene setzen. Die beste Chance im ersten Durchgang vergab man allerdings nach knapp 35 Minuten, als Schiedsrichter Togar auf Elfmeter für den Gastgeber entschied, dieser allerdings nicht genutzt werdne konnte. Somit ging es mit dem knappen Zwischenstand von 1:0 für den ATSV Lenzing in die Pause.

roitham-lenzing-2

Remis für Roitham zu wenig

Nach Wiederbeginn tat sich der SV Roitham nun wesentlich leichter, man war sofort hellwach und konnte von Beginn an das Spielgeschehen diktieren. Einzig im letzten Drittel agierte die Messics-Elf teilweise zu fahrig und konnte somit erste Offensiv-Aktionen in Halbzeit zwei nicht ganz zu Ende spielen. In der 55. Minute sollte dann aber der Ausgleich gelingen. Ein schwerer Abspielfehler der Lenzinger Hintermannschaft ermöglichte Roitham-Stürmer Oliver Gößlbauer den Torabschluss, der mit seinem dritten Tor im dritten Saisonspiel das heimische Publikum jubeln ließ. Auch nach dem Ausgleich verlief die Partie ähnlich. Roitham war klar spielbestimmend, der ATSV Lenzing versuchte sichtlich das Unentschieden zu halten, was schlussendlich dann auch gelingen sollte. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 1:1 Remis, wodurch Roitham auch etwas den Anschluss auf Tabellenführer Scharnstein verliert.

Roman Messics, Trainer SV Roitham:
„Wir wollten heute unbedingt gut ins Frühjahr starten, haben dann aber zu verhalten begonnen und konnten erst in Halbzeit zwei zulegen. Mit diesem Ergebnis beziehungsweise unserer Leistung sind wir schlussendlich natürlich absolut nicht zufrieden.“

roitham-lenzing-3

 

Fotos: SV Roitham

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter