UFC St. Johann/Walde nimmt oberes Tabellendrittel ins Visier

Trotz einer soliden Rückrunde reichte es für den UFC St. Johann/Walde in der vergangenen Saison nur zum vorletzten Platz. In der aktuellen Meisterschaft der 2. Klasse West kamen die Mannen von Trainer Mario Krämer gut durch den Herbst und überwintert als Siebenter in der Mitte der Tabelle. "Ebenso wie das Frühjahr war auch der Herbst nicht schlecht, in der Hinrunde hatten wir aber mit einem Hänger zu kämpfen, weshalb es zu einer besseren Platzierung nicht gereicht hat", erklärt Sektionsleiter Manuel Mitterbauer.

 

Nach Siegesserie folgte Hänger

Nach einer Auftaktpleite in Waldzell feierte die Krämer-Elf am Stück drei Siege. Von den folgen sieben Spielen gingen jedoch vier verloren, sprang nur ein "Dreier" heraus, ehe sich "Saiga Hans" in Zell mit einem Sieg in die Winterpause verabschiedete. "Nach der Siegesserie hatten einige Spieler mit Verletzungen zu kämpfen bzw. waren angeschlagen, haben in dieser Phase die Ergebnisse nicht gestimmt. Zudem fehlte das nötige Glück und haben einige enge Spiele unnötig verloren", trauert der Sektionsleiter liegengelassenen Punkten nach. Der Tabellensiebente feierte drei Heimsiege und behielt in der Fremde zwei Mal die Oberhand. Obwohl nur fünf Mannschaften weniger Gegentore kassierten und lediglich drei Teams mehr Treffer bejubeln durften, reichte es für den UFC nur zu einer Präsenz im Mittelfeld der Tabelle. "Die Mannschaft hat die Erwartungen erfüllt, wenngleich etwas mehr möglich gewesen wäre, aber wie angesprochen, konnten wir das eine oder andere enge Match nicht gewinnen, wie jenes gegen Lohnsburg. Welches Potenzial vorhanden ist, hat der Sieg gegen Herbstmeister Eberschwang gezeigt", so Mitterbauer.

 

Ein Rückkehrer - Trainingslager am Faaker See

Mit Manuel Pögl (Peterskirchen), der wieder an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrte, steht ein zweiter Torwart zur Verfügung. "Darüberhinaus hat sich im Winter nichts getan. Da wir vorwiegend auf die eigenen, jungen Spieler setzen, haben wir uns nach möglichen Verstäkungen auch nicht umgesehen und somit keine weiteren Transfers getätigt", spricht der Sektionsleiter von einer ruhigen Winterpause. Nach zwei Testspielen (0:0 gegen Pfaffstätt und 1:2 gegen Burgkirchen) werden am kommenden Sonntag die Kräfte mit dem SV Mining gemessen. Im März schlagen die Kicker ihre Zelte in Kärnten auf und halten am Faaker See ein Trainingslager ab.

 

Rangverbesserung erwünscht

Große Sprüge sind keine möglich, dennoch nimmt sich "Saiga Hans" im neuen Jahr einiges vor. "Wir haben das obere Tabellendrittel ins Visier genommen und wollen auf den fünften, oder vielleicht sogar vierten Platz klettern. Nach einem soliden Jahr wollen wir uns steigern und eine anständige Rückrunde spielen, um in der nächsten Saison die Latte ein Stück weit höher legen zu können", sagt Manuel Mitterbauer und hofft, die Zusammenarbeit mit Coach Krämer ein weiteres Jahr verlängern zu können.

 

Zugang:
Manuel Pögl (UFC Peterskirchen/Andrichsfurt)

Abgang:
---

Transferliste

Bisherige Testspiele:
0:0 gegen SV Pfaffstätt (2SW)
1:2 gegen UFC Burgkirchen (1SW)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter