Union Lohnsburg lacht nach Pflichtsieg weiterhin von der Tabellenspitze

Union Lohnsburg
TSV Aurolzmünster

Am Sonntagnachmittag empfing in der 20. Runde der 2. Klasse West der FußballClub Union Lohnsburg den TSV XPS Aurolzmünster zu einem vermeintlich ungleichen Duell. Während der Ligaprimus 2019 noch ungeschlagen ist, in den sechs bisherigen Rückrundenspielen mit dem Gegner aber vier Mal die Punkte teilen musste, weiß der TSV in der Tabelle nur zwei Mannschaften hinter sich. Der Nachzügler begegnete dem Tabellenführer mit offenem Visier und machte dem Titelaspiranten das Leben schwer, die Mühlbacher-Elf wurde ihrer Favoritenrolle letztendlich aber gerecht und fuhr mit einem 5:2-Erfolg den angestrebten Pflichtsieg ein.


Favorit geht zwei Mal in Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Kugler übernahm der Favorit sofort das Kommando und dominierte das Geschehen. Aber erst nach 20 Minuten konnten die Mannen von Coach Bernhard Mühlbacher aus ihrer Überlegenheit Kapital schlagen, als Florian Gumpinger einen Stanglpass verwertete. Doch fünf Minuten später gaben die Gäste die passende Antwort. Ein Missverständnis zwischen Torwart Martin Jetzinger und Abwehrchef Wolfgang Schrattenecker wusste Christoph Penninger zu nutzen - der TSV-Angreifer spritzte dazwischen und stellte auf 1:1. Nach dem Ausgleich nahmen die Hausherren den kurzzeitig verloren Faden wieder auf und hatten nach 35 Minuten die Nase  erneut vorne. Marijan Josipovic drückte nach einem Gestochere den Ball über die Linie und fixierte den 2:1-Pausenstand.

Nachzügler gleicht erneut aus - Lohnsburger Doppelschlag

Der Nachzügler kehrte entschlossen auf den Platz zurück und legte nach Wiederbeginn den Vorwärtsgang ein. In Durchgang zwei waren vier Minuten gespielt, als Thomas Fellner bei einem Zweikampf mit Schrattenecker im Lohnsburger Strafraum zu Fall kam. Der Unparteiische erkannte bei dieser Aktion eine Regelwidrigkeit und zeigte auf den Punkt - TSV-Kapitän Johann Liederer verwandelte den strittigen Elfmeter. Nach dem erneuten Ausgleich hielt die Hauch-Elf beherzt dagegen und glaubte an ihre Chance, nach einer einer Stunde erzwang der Tabellenführer aber mit einem Doppelschlag die Entscheidung. Zunächst versenkte Union-Kapitän Martin Burgstaller aus rund 20 Metern einen Freistoß. Kurz danach knallte Andreas Doppler nach einem Freistoß das Leder in die Maschen. Die Aurolzmünsterer steckten zwar nicht auf, der Ligaprimus kontrollierte fortan jedoch das Geschehen. In der Schlussminute stach ein Lohnsburger Joker, als der eingewechselte Jung-Kicker Jonas Reisegger, der nach einer Verletzungspause wieder fit ist, nach einem Laufpass das Spielgerät ins lange Eck setzte und den 5:2-Sieg der Mühlbacher-Elf fixierte.

Bernhard Mühlbacher, Trainer FC Union Lohnsburg:
"Es ist bekanntlich nicht einfach, sogenannte Pflichtsiege einzufahren. Wir haben zwar gut begonnen, uns dann aber schwer getan, letztendlich sind wir unserer Favoritenrolle aber doch gerecht geworden. Wir führen nach wie vor die Tabelle an, in den kommenden Wochen erwartet uns jedoch ein interessantes Fernduell mit Eberschwang. Vielleicht gibt es am letzten Spieltag sogar ein echtes Finale".

 

Die Besten:  Tobias Streif und Andreas Strasser

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter