Überraschung in Ampflwang! USV Pattigham/Pramet patzt gegen Eizinger-Elf [Video]

Zum 12. Spieltag der 2. Klasse West gastierte der USV Pattigham/Pramet beim ASKÖ Raika Ampflwang. Für die Gäste war es ein ausgesteckter Pflichtsieg, wollte man dem SV Waldzell auf den Fersen bleiben. Doch diese gingen überraschend baden in Ampflwang, die Hausherren bezwangen die Hintenaus-Elf mit 1:0 (0:0) und sorgten für eine Überraschung. Aufgrund des Derby-Sieges des SV Waldzell mussten die Schwarz-Weißen aus Pattigham/Pramet diese auf drei Punkte davonziehen lassen in der Tabelle.

Hausherren verballern Strafstoß

Das Spiel war von Anpfiff an ausgeglichen und aufregend, denn die Hausherren begannen schwungvoll und engagiert. Die erste Chance hatten aber die Gäste, eine Hereingabe von Oliver Danninger konnten seine Kollegen im Strafraum jedoch nicht verwerten. Dann kamen wieder die Hausherren und in der 10. Minute folgte das erste Highlight der Partie. Nach einem Vergehen im Gäste-Strafraum entschied Schiedsrichter Dukic auf Strafstoß für Ampflwang, welchen Spielertrainer Eizinger aber vergab. Er scheiterte an Goalie Mathias Kühberger, der die Ecke ahnte und den Schuss herausfischte. In Folge waren die Gäste das bessere Team mit mehr Möglichkeiten, die größte vergab Jan Kiesenhofer mit einem Schuss an die Innenstange. Pech für die Schwarz-Weißen, Zentimeter fehlten hier zur Führung. So ging es mit dem 0:0-Remis in die Kabinen.

 

Sonntagsschuss sorgt für Jubel im Nebel von Ampflwang

Die äußeren Bedingungen wurden für die Akteure am Rasen nicht leichter, zur klirrenden Kälte gesellte sich jetzt auch noch ein Nebel hinzu. Die Hausherren kamen mit diesen Verhältnissen besser zurecht und hatten nach einer Stunde die Riesenchance zur Führung, aber Philip Schweiger scheiterte an Gäste-Goalie Kühberger. In der 68. Minute war es dann soweit, die Führung für die blau gekleideten Hausherren aus Ampflwang. Valentin Kienast zog aus über 30 Metern ab, der Ball wurde beim Abschuss noch leicht touchiert von einem Gegner, sodass er sich mit einer unglaublichen Bogenlampe hinter Kühberger ins Netz senkte.

https://tv.ligaportal.at/match/1584962?video_id=243979

Ein Sonntagsschuss bringt die Gastgeber an diesem Sonntag in Front. Die Gäste waren durch diese bittere Pille sichtlich geschockt, die Hausherren waren nach der Führung das gefährlichere Team und waren dem 2:0 näher als die Gäste dem Ausgleich. Im dichten Nebel vergaben sie kurz vor Schluss noch einen Sitzer zum 2:0. Aber dies sollte nichts mehr ändern, denn mit dem 1:0 ging es über die Ziellinie. Der ASKÖ Ampflwang jubelte über einen 1:0-Heimsieg, der nicht unverdient war. Die Gäste konnten heute nicht überzeugen, vermissten das nötige Spielglück und mussten somit mit einer bitteren Niederlage die Heimreise antreten. Das Zepter der Winterkrone hat man nun an den SV Waldzell abgegeben, die dieses am letzten Hinrundenspieltag erfolgreich schwingen können.

 

ASKÖ Ampflwang - Pattigham/Pramet 1:0 (0:0)

Wenzel Schmidt Stadion Ampflwang, 100 Zuseher, SR Dukic

Tor: Kienast (68.)

Anm: Eizinger vergibt Foulelfmeter (12.)

 

 

Stimme zum Spiel:

Rainer Emprechtinger (Obmann USV Pattigham/Pramet):

"Heute hat einfach das Glück gefehlt. Kurz vor der Pause hatten wir Pech mit dem Stangenschuss, es wollte heute einfach nicht sein. Unser Tormann war heute unser bester Mann, alles in Allem war das aber heute nicht ausreichend."

 

Die Besten:

ASKÖ Ampflwang: Valentin Kienast (ZM)

Pattigham/Pramet: Mathias Kühberger (TW)

 

Julian Burschik 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter