SV Freistadt: "Der Verband sollte nicht nur nach einfachen Lösungen suchen, sondern faire Entscheidungen treffen"

Der SV Freistädter Bier absolvierte eine bärenstarke Hinrunde und krönte sich mit einem satten Vorsprung von sieben Punkten zum Herbstmeister der Bezirksliga Nord. Die Hasanovic-Elf hätte am letzten Wochenende in Wartberg ins Frühjahr starten und am gestrigen Samstag gegen Schlusslicht Gallneukirchen antreten sollen, das Corona-Virus legte aber auch in Freistadt den Spielbetrieb lahm. "Die Situation ist katastrophal, müssen uns jedoch der Realität stellen. Es sitzen alle in einem Boot, können nur abwarten und hoffen, dass wir bald aus dem Gröbsten raus sind", erklärt Eric Rössl, der seit wenigen Wochen als Sportlicher Leiter die Verantwortung trägt.

 

Mehrere Optionen

"Auch wenn es in diesen Tagen nicht unbedingt danach aussieht, dass die von der Regierung gesetzten Maßnahmen nach Ostern gelockert bzw. aufgehoben werden, hoffen wir, dass sich die Situation bald bessert. Wir wünschen uns, dass die Meisterschaft irgendwann im Mai fortgesetzt und abgeschlossen werden kann. Sollte im Frühjahr nicht gespielt werden können und die Saison abgebrochen werden müssen, gibt es meiner Ansicht nach mehrere Optionen", so Rössl. "Wie viele andere Funktionäre, Trainer und Spieler hat auch mich jenes Interview schockiert, dass die Kronen Zeitung mit Herbert Buchroithner geführt hat. Darin hat der Vorsitzende der Kommission Spielbetrieb die Annullierung der Meisterschaft praktisch als einen fixen Beschluss dargestellt. Daraufhin habe ich ein Mail an den OÖFV gesendet und ersucht, dass der Verband nicht nur nach einfachen und vom Regulativ gedeckten Lösungen suchen soll, sondern vor allem faire Entscheidungen treffen muss. In Zeiten wie diesen sieht man, dass das Änderungen bzw. Maßnahmen, an die noch am Beginn des Jahres nicht zu denken gewesen war bzw. die gesetzlich nicht verankert waren, wichtig und notwendig sind. Deshalb sollte der Fußballverband auch Möglichkeiten in Betracht ziehen, die das Regulativ bislang nicht vorgesehen hat".

 

Aufsteiger, aber keine Absteiger

Eric Rössl wünscht sich eine sportliche Lösung bzw. faire Entscheidung. Freistadts Sportchef bevorzugt zwei Möglichkeiten: "Natürlich käme uns die Wertung nach dem aktuellen Tabellenstand gelegen. Grundsätzlich sollte meiner Meinung nach aber jenes Szenario ganz oben stehen, das für keinen Verein einen Nachteil nach sich ziehen würden. Wie auch von anderen Vereinen vorgeschlagen, könnte man die Herbstmeister für die in der Hinrunde erbrachte Leistung aufsteigen lassen. Man sollte aber niemanden bestrafen und auf Absteiger verzichten. Entscheidet man sich für dieses Szenario, müssten die Ligen augfestockt werden. Nach der nächsten Saison kann die aktuelle Ligenstärke problemlos wieder hergestellt werden. Ich gehe sogar einen Schritt weiter und glaube, dass man darüber nachdenken sollte, die Meisterschaften künftig generell mit 16 Mannschaften auszutragen".

 

Neuer Linksfuß aus Tschechien

Beim Trainingsauftakt konnte Erfolgscoach Hasanovic mit dem 21-jährigen Tschechen Lukas Bielesz einen neuen Legionär begrüßen. "Lukas ist eine Top-Verstärkung. Der Linksfuß ist technisch versiert, ungemein schnell und für die linke Außenbahn vorgesehen", ist Erich Rössl fest davon überzeugt, mit der Verpflichtung des Offensivspielers einen guten Griff getan zu haben. Mit Timo Ruckendorfer (Bad Leonfelden) und Raphael Thürriedl (St. Oswald/Freistadt) haben zwei Akteure den Herbstmeister im Winter verlassen.

 

Beachtliche Testspiel-Bilanz

Der Ligaprimus war in der Aufbauzeit überaus fleißig und bestritt nicht weniger als acht Testspiele. "Wir haben nicht nur häufig, sondern vorwiegend gegen sehr starke Gegner gespielt. Unsere Mannschaft hat sich in den Partien gegen OÖ-Ligisten ausgezeichnet präsentiert und beachtliche Ergebnisse erzielt. Nicht nur die Testspiele waren super, die gesamte Vorbereitung ist perfekt verlaufen", so Rössl. "Wir haben auch ein Trainingslager abgehalten und konnten im steirischen Vorau exzellent arbeiten. Wir waren auf einem richtig guten Weg und wären für die entscheidende Phase der Meisterschaft absolut bereit gewesen".

 

Zugang:
Lukas Bielesz (Tschechien)

Abgänge:
Timo Ruckendorfer (Union Bad Leonfelden)
Raphael Thürriedl (USV St. Oswald/Freistadt)

Transferliste OÖ Bezirksliga Nord

Testspiele:
3:1 gegen SPG Pregarten (OÖL)
5:3 gegen Blau-Weiße Jungs Linz (LLO)
3:2 gegen SK Admira Linz (LLO)
4:0 gegen SPG SK Vorwärts Amateure/ATSV Steyr (BLO)
1:1 gegen SPG Wallern/St. Marienkirchen (OÖL)
1:1 gegen ATSV Neuzeug (LLO)
1:2 gegen Union St. Martin/M. (OÖL)
1:2 gegen SPG Wilhering/Mühlbach (1M)

Testspiele-Übersicht OÖ Bezirksliga Nord

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter