Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2:0-Erfolg in Wartberg/Aist! Tabellenführer findet in Derby auf die Siegerstraße zurück

Zum Auftakt der sechsten Runde der Bezirksliga Nord stand mit der Begegnung zwischen der TSU Consento Wartberg/Aist und der Union Katsdorf ein überaus interessantes Kräftemessen auf dem Programm. In diesem Derby kreuzten der Fünftplatzierte und der Tabellenführer die Klingen. Nach drei Siegen in Serie wollte die TSU ihren Lauf fortsetzen und einen "Dreier" nachlegen, zumal der Landesliga-Absteiger nach einem zuvor makellosen Saisonverlauf am vergangenen Wochenende die erste Niederlage hatte einstecken müssen. Doch sechs Tage nach einer Pleite in Oepping präsentierte sich die Gästeelf von Trainer Samir Hasanovic wieder von ihrer besten Seite, behielt am Freitagabend in einem umkämpften Derby mit 2:0 die Oberhand und behauptete mit dem bereits fünften Saisonsieg den Platz an der Sonne.

 

Intensives Derby

Knapp 500 Besucher bekamen im dodax-Park von Beginn an ein intensives, umkämpftes und über weite Strecken ausgeglichenes Match zu sehen. Mit der Siegesserie im Rücken trat die Heimelf von Coach Tomislav Proleta mit breiter Brust auf und übte zunächst Druck aus, der Ligaprimus agierte jedoch diszipliniert und stützte sich auf eine kompakte Defensive. Vor allem bei Standards waren die Wartberger stets gefährlich, die Gäste standen hinten jedoch sicher und ließen nicht viel zu. Mit zunehmendem Spielverlauf wurde der Tabellenführer immer stärker, die Hasanovic-Elf konnte eine dicke Chance aber nicht nutzen. Dusan Zuza lief alleine auf den Wartberger Kasten zu, der 22-jährige Serbe brachte den Ball aber nicht an TSU-Schlussmann Mario Hofer vorbei.

Strasser bringt Gäste kurz vor der Pause in Front

Als es bereits nach einem torlosen ersten Durchgang aussah, schlug der Tabellenführer kurz vor der Pause eiskalt zu. Nach einem sehenswerten Katsdorfer Angriff über die linke Seite spielte Daniel Brandstetter den Ball in den Rückraum, die Proleta-Elf konte diese brenzlige Situation zunächst aber bereinigen. Nach dem daraus resultierenden Corner schlug Salid Amadu eine Flanke, Tobias Strasser nahm die Kugel an der Strafraumgrenze mit der Brust gekonnt an und knallte das Leder mit links zum 0:1-Halbzeitstand ins lange Eck. 

TSU-Goalie Hofer hält Zuza-Elfmeter - Entscheidung in Minute 85

Trotz des Gegentores kurz vor der Pause hatten sich die Hausherren für den zweiten Abschnitt viel vorgenommen, doch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Haliti trat der Ligaprimus entschlossern auf, übernahm das Kommando und hatte Spiel und Gegner im Griff. Nach 70 Minuten hätten die Gäste den Sack zumachen können, als Zuza im Wartberger Strafraum zu Fall gebracht wurde und der Unparteiische auf den Punkt gezeigt hatte - beim fälligen Elfmeter fand der formstarke Serbe jedoch in Goalie Hofer seinen Meister. Auch nach dem vergebenen Strafstoß kontrollierte die Hasanovic-Elf das Geschehen, das Derby blieb aber spannend, da im Katsdorfer Offensivspiel der letzte Pass ab und an schlampig gespielt wurde. In Minute 85 erzwang der Tabellenführer dann aber doch die Entscheidung, als Harun Hodzic sich im Zweikampf energisch durchsetzte und nach einem feinen Doppelpass mit Zuza den 0:2-Endstand besiegelte.

Samir Hasanovic, Trainer Union  Katsdorf:
"Die formstarken Wartberger waren der erwartet starke Gegner, aufgrund einer tollen Performance in der zweiten Halbzeit konnten wir aber einen hochverdienten Derbysieg feiern. Nach der Niederlage in Oepping hat meine Mannschaft die richtige Antwort gegeben und Charakter bewiesen. Pauschallob an das gesamte Team zu einer geschlossen starken Leistung".


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter