„Wenn alle fit sind, könnten wir in der Landesliga mithalten!“ – Mitterkirchens Trainer Jörg Renner im Interview

Langweilig wurde es in der jüngeren Vergangenheit bei der Union Mitterkirchen nie. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga Ost im Frühsommer 2019 mischte man die neue sportliche Umgebung so richtig auf und führte zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs die Tabelle sensationell an. Während der langen spielfreien Zeit kam es zum überraschenden Aus von Trainer Udo Maurer. Dessen Nachfolger Jörg Renner stand umgehend unter Druck, galt es doch, die gezeigten Top-Leistungen zu bestätigen, wenn man nicht mehr der unbekannte und unbeschwert aufspielende Neuling ist, wenn man nicht mehr unbedingt von der Aufstiegseuphorie getragen wird. Der Neo-Coach lieferte aber. Ligaportal.at sprach mit ihm.

 

Ligaportal: Welche Bilanz ziehen Sie nach Rang vier im Herbst?

Renner: „Wir sind gut gestartet. Im Sommer mussten wir einen Platz in der Innenverteidigung und zwei Sechser neu besetzen. Zunächst haben wir mit zwei 17-Jährigen agiert. Bei den zwei Pleiten gegen Oedt 1b und Bad Hall mit insgesamt acht Gegentoren wurden uns dann aber die Grenzen aufgezeigt. Ich habe dann auf ein paar Sachen hingewiesen und umgestellt. Daraufhin starteten wir einen Lauf mit sechs ungeschlagenen Partien am Stück. Fünf davon wurden gewonnen. Ich hätte dann noch gerne die letzten zwei Runden absolviert, weil ich uns auch da noch zwei Siege zugetraut hätte. Insgesamt bin ich mit der Truppe sehr zufrieden. Sie zeichnet sich durch einen extremen Zusammenhalt aus. Sieben Mitterkirchner sind in der Mannschaft. Die auswärtigen Akteure sind sehr gut integriert.“

Ligaportal: Auf den Tabellenführer Oedt 1b fehlen bei einem Spiel weniger sechs Punkte. Schielt ihr heuer auf den Titelgewinn?

Renner: „Natürlich möchten wir so weit wie möglich vorne sein. Man hat aber gesehen, dass beispielsweise Oedt reifer, weiter ist als wir. Wir haben uns aber in den letzten sechs Runden weiterentwickelt und ich freue mich daher aufs Frühjahr. Wir wollen unter den ersten fünf Teams bleiben.“

Mitterkirchen

Ligaportal: Ist die Landesliga generell ein Ziel des Vereins?

Renner: „Das frage ich den Verein auch immer wieder. Es ist schwierig zu sagen. Wir haben im Cup oder in Aufbauspielen gegen ambitionierte Landesligisten gute Leistungen gezeigt. Ich denke, dass wir in der Landesliga mithalten können – aber nur, wenn alle fit sind. Bei einem Aufstieg bräuchte es mehr Breite im Kader. Es ist fraglich, ob es im Verhältnis steht, dann mehr zu investieren.“

Ligaportal: Sind für die Wintertransferperiode Aktivitäten geplant?

Renner: „Nein. Ich sehe keinen Bedarf. Ich bin zufrieden mit dem Kader.“

Ligaportal: David Badinsky und Stefan Graf stechen mit ihrer individuellen Qualität regelmäßig heraus. Wie wichtig sind sie für die Truppe?

Renner: „In diesem Zusammenhang ist etwa auch Flügelspieler Maximilian Kranzl zu nennen. Das sind super Fußballer mit einer Top-Qualität, die sich voll reinhauen. David und Stefan sorgen für die Tore. Sie werden von der Mannschaft aber auch super unterstützt und mit Vorlagen versorgt.“

 

Fotocredit: Union Mitterkirchen

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter