Union Bad Hall feiert klaren Sieg in Aschach/Steyr

Am zehnten Spieltag der Bezirksliga Ost empfing der FC PALACE Aschach/Steyr die Union Zorn Gestra Bad Hall. Die Gäste gingen mit breiter Brust in die Partie, so hatte die Elf von Trainer Gerhard Lindinger am vergangenen Spieltag die 1b von Vorwärts Steyr durch einen Lucky-Punch bezwungen und ist damit seit dem 1:1 am dritten Spieltag gegen Garsten ohne Punktverlust. Zudem teilt man sich mit ASKÖ Oedt 1b aktuell die Tabellenführung. Anderes läuft es dagegen bei den Gastgebern aus Aschach. Die Schausberger-Elf befindet sich nach der Euphorie der vergangenen Jahre nun erstmals wieder auf dem Boden der Tatsachen und findet sich aktuell nur im hinteren Tabellendrittel wieder. Zuletzt setze es eine 2:3 Niederlage in Oedt. Mit einem souveränen 3:0 Erfolg konnten die Bad Haller ihren momentanen Erfolgslauf fortsetzen.

 

Bad Hall übernimmt früh die Kontrolle

Schiedsrichter der Partie war Philip Reitinger vor rund 100 Zusehern am Sportplatz des FC Aschach/Steyr. Lediglich in den Anfangsminuten der Partie waren beide Teams auf Augenhöhe mit je ein, zwei Möglichkeiten auf beiden Seiten. Wenig später kamen die Gäste aus Bad Hall jedoch immer besser ins Spiel und übernahmen fortan das Kommando. Bad Hall hatte auch bald schon die ersten guten Möglichkeiten, so liefen unter anderem Marcel Wolflehner und Patrick Grillitsch jeweils alleine auf Gäste-Keeper Szakos zu, dieser konnte den Rückstand durch starke Paraden jedoch vorerst abwenden. Nach einer halben Stunde zeigte dann Schiedsrichter Reitinger auf den Punkt, den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte der Bad Haller Mirsad Fazlic eiskalt. Mit dem Stand von 1:0 für die Lindinger-Elf ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Dominante Bad Haller lassen Gastgeber keine Chance

Mit derselben Euphorie, mit dem Bad Hall in die Kabinen ging, kamen sie nach dem Pausentee auch wieder heraus. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff, in der 48. Minute erzielten die Gastgeber auch schon den nächsten Treffer. Eine schöne Offensiv-Aktion über mehrere Stationen vollendete Patrick Grillitsch gewohnt souverän zum 2:0. Der dritte Treffer ließ ebenfalls nicht lange auch sich warten. Nach einer starken Balleroberung von Fazlic lief Bernhard Reichl alleine auf Keeper Szakos zu und ließ diesem in der 61. Minute keine Chance. In der Folge gab es auf Seiten der Bad Haller in Person des eingewechselten Puskaric und dem sehr starken Fazlic noch Chancen auf weitere Treffer, von denen jedoch keine mehr den Weg ins Netz finden sollte. Am Ende blieb es damit beim verdienten 3:0-Sieg für die Union Bad Hall.

Alexander Meier, Sportlicher Leiter Union Bad Hall:

„Die Mannschaft hat wieder eine super Leistung gezeigt und den nächsten verdienten Sieg eingefahren. Die Ausgangslage für die letzten drei Spiele ist nun sehr, sehr gut. Hoffen wir natürlich sehr, dass die Halbsaison noch fertig gespielt werden kann und die Mannschaft ihre starke Form weiter bestätigen kann.“

Die Besten:

Bad Hall: Rene Wolflehner (IV), Mirsad Fazlic (ZM), Aleksandar Bobar (ZM)


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter