Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Glückliche Stranzinger-Elf knackt Ohlsdorfer Heimserie

ASKÖ Ohlsdorf
Union Buchkirchen

In der Bezirksliga Süd empfing die ASKÖ Ohlsdorf in der zwölften Runde die Union Buchkirchen und wollte die Chance auf den Herbstmeistertitel wahren. Eine Woche nach einem Remis in Gunskirchen musste die Hutterer-Elf am Samstagnachmittag aber erneut Federn lassen, zog mit 0:1 den Kürzeren und musste den eigenen Platz erstmals seit 21. Oktober 2017 als Verlierer verlassen. Die Mannen von Trainer Thomas Stranzinger hingegen sind die Mannschaft der Stunde, wenngleich beim sechsten Sieg in Serie viel Glück dabei war.

Hutterer-Elf kann aus Überlegenheit kein Kapital schlagen

Vor knapp 200 Besuchern ging der amtierende Vizemeister engagiert ins Werk. Die aggressive ASKÖ dominierte von Beginn an das Geschehen und hatte das Heft fest in der Hand. Die tiefstehenden Gäste hingegen verloren die Zweikämpfe und liefen zumeist hinterher. Aus ihrer Überlegenheit konnten die Ohlsdorfer aber kein Kapital schlagen. Die Hausherren spielten gefällig nach vorne, fanden im entscheidenden Drittel zumeist aber keine Lösungen und kamen darum auch zu keinen klaren Chancen. Nach 45 torlosen Minuten ging es in die Pause.

Entscheidung in Minute 55 - drei Platzverweise in Durchgang zwei

In der Kabine rüttelte Union-Coach Stranzinger seine Mamnnschaft wach. Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Kuljici fanden die Gäste gut ins Spiel und gingen nach 55 Minuten in Führung, als Ohlsdorf-Keeper Robert Bikic nach einer Ecke von Ardit Saliji den Ball nicht festhalten konnte, Helmi Skhiri legte das Leder zurück, Can Keceli zog ab und stellte auf 0:1. Drei Minuten später waren die Buchkirchener nur noch zu zehnt. Bei einer Mehrfachchance der Hutterer-Elf beging Philipp Schölmberger ein Handspiel. Der Referee kannte keine Gnade, stellte den Union-Kicker vom Platz und zeigte auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter jagten die Hausherren aber in die Wolken. In der Folge wusste der Vizemeister die numerische Überzahl zu nutzen und erhöhte die Schlagzahl. Die dezemierten Gäste kämpften beherzt und lieferten eine wahre Abwehrschlecht. Am Beginn der Schlussviertelstunde sah Keceli zum zweiten Mal an diesem Tag Gelb, musste ein weiterer Buchkirchener vorzeitig unter die Dusche. Das hohe Tempo und der enorme Aufwand hatten bei der Hutterer-Elf Spuren hinterlassen, weshalb der Druck im Finish nachließ. In Minute 87 sah auch Ohlsdorfs Dominik Gavric die Ampelkarte. Der dritte Platzverweis änderte am Ergebnis nichts, feierte die Union Buchkirchen mit einem hauchdünnen 1:0-Erfolg den sechsten Sieg in Serie.

Thomas Stranzinger, Trainer Union Buchkirchen:
"Meine Mannschaft konnte an die zuletzt starken Leistungen nicht anknüpfen und war von Beginn an überaus nervös. Doch wenn es läuft, hat man das nötige Glück und gewinnt ein solches Spiel. Die Ohlsdorfer waren über weite Strecken klar besser, konnten ihre Chancen aber nicht nutzen und haben selbst einen Elfmeter verschossen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung