Spielberichte

Glücklicher Sieg! Union Taufkirchen/Trattnach reicht "Rote Laterne" weiter

Taufkirchen/Tratt.
Union Gunskirchen

Am Samstagnachmittag durften sich die Fans in der Bezirksliga Süd auf das Aufeinandertreffen zwischen der Union Ritterbräu Taufkirchen/Trattnach und der Union Oberndorfer Gunskirchen freuen. In diesem Match ging es vor allem für die Heimelf von Trainer Robert Steiner um wichtige Punkte. Nach zwei Pleiten in Folge fand das Schlusslicht auf die Siegerstraße zurück, behielt mit dem nötigen Quäntchen Glück mit 1:0 knapp die Oberhand und schickte die "Rote Laterne" für zumindest 24 Stunden nach Gallspach. Die Gunskirchener hingegen kommen nicht vom Fleck und holten aus den letzten sechs sieglosen Spielen nur drei Punkte.

Linka bringt Nachzügler auf die Siegerstraße

Im Gegensatz zum 5:5-Remis im Hinspiel geizten beide Mannschaften in der Baumgartner Arena mit Toren. Vor rund 200 Besuchern fand der Nachzügler aber gut ins Spiel und durfte nach 20 Minuten auf den "Dreier" hoffen. Nach einem Lochpass tanzte Daniel Linka einen Verteidiger aus und stellte auf 1:0. Mit der Führung im Rücken wusste die Steiner-Elf zu gefallen und hatte mehr vom Spiel. Der bisherige Tabellenletzte kreierte einige Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Bei der besten Gelegenheit brachte Ondrej Safranek den Ball nicht im Gehäuse der Gäste unter. Somit ging es mit einer knappen Taufkirchener Führung in die Pause. 

Goalie Grasl hält Taufkirchener Sieg fest

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Greisinger bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Die Gästeelf von Coach Andreas Reich übernahm das Kommando und dominierte in Durchgang zwei das Geschehen. Die Gunskirchener spielten druckvoll nach vorne und drängten auf den Ausgleich. Die Gäste fanden dazu auch einige tolle Chancen vor, doch der Teufelskerl im Taufkirchen-Tor, Oliver Grasl, machte diese allesamt zunichte. Bis zum Schluss lag der Ausgleich in der Luft, trotz einer starken Performance in der zweiten Halbzeit wollte der Reich-Elf das 1:1 aber nicht gelingen. Mit dem Glück des Tüchtigen brachte die Union Taufkirchen den knappen Vorsprung ins Ziel und fuhr mit dem zweiten Heimsieg drei ungemein wichtige Punkte ein.

Franz Taubinger, Sektionsleiter-Stellvertreter Union Taufkirchen/Trattnach:
"Auch wenn wir in der ersten Halbzeit gut gespielt haben und verdient und Führung gegangen waren, hatten wir in diesem Spiel jenes Glück, das im Herbst gefehlt hat. Denn in der zweiten Halbzeit waren die Gäste bärenstark, doch Torwart Grasl hat mit sensationellen Paraden den Sieg festgehalten. Wir freuen uns über den gelungenen Rückrundenstart und auch darüber, dass wir die Rote Laterne vorerst los sind".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter