5:3! Union Gschwandt feiert gegen Aufsteiger glücklichen Sieg

Union Gschwandt
UFC Attergau

Vor heimischer Kulisse traf die Union Unis Gschwandt in der dritten Runde der Bezirksliga Süd auf den UFC Attergau. Die Sirocic-Elf kam gut aus den Startblöcken und holte bereits vier Punkte. Der Aufsteiger hingegen muss einen Stock höher Lehrgeld zahlen und wartet noch auf ein Erfolgserlebnis. Eine Woche nach einer 3:4-Niederlage in Vöcklamarkt sorgten die Mannen von Coach Wolfgang Haberl abermals für ein Spektakel, der UFC zog mit 3:5 aber erneut den Kürzeren. Die Gschwandter hingegen lachen nach dem dritten Heimsieg in Folge für zumindest 24 Stunden von der Tabellenspitze.


Hemetsberger bringt Aufsteiger in Front - Sirocic-Elf dreht Spiel

Vor knapp 200 Besuchern versteckte sich der Aufsteiger nicht und bot den Hausherren die Stirn. Nach 20 Minuten liebäugelte die Haberl-Elf mit dem ersten Saisonsieg, als Johannes Hemetsberger nach einer Flanke von rechts mit dem Kopf zur Stelle war. Über die Führung durfte sich der UFC aber nur kurz freuen. Vier Minuten später wurde der starke Marko Rastovic im Attergauer Strafraum von den Beinen geholt - Janko Sirocic verwandelte den fälligen Elfmeter. Nach dem Ausgleich erarbeiteten die Heimischen sich ein leichtes Übergewicht und drehten das Spiel in Minute 35. Emanuel Junger setzte sich auf der rechten Seite durch und schlug einen Stanglpass, den Rastovic zum 2:1-Pausenstand verwertete. 

Gäste machen Rückstand wett - entgegen dem Spielverlauf geht Gschwandt erneut in Führung

Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Postlbauer die vermeintliche Entscheidung. Die Union startete auf der linken Seite einen Angriff, Rastovic schlug eine Flanke, Gerald Reischenböck legte den Ball zurück und wieder war es Janko Sirocic, der mit einem platzierten Schuss auf 3:1 erhöhte. Die Hausherren glaubten den "Dreier" bereits im Trocken und ließen fortan die Zügel schleifen. Diese Nachlässigkeit bestrafte der Aufsteiger eiskalt. In Minute 55 war es erneut Hemetsberger, der aus abseitsverdächtiger Position ins Schwarze traf. Nach einer Stunde durften die Gäste abermals jubeln, als UFC-Kapitän Daniel Breitwieser mit einem Distanzschuss Gschwandt-Schlussmann Damir Gavric überraschte. Nach dem Ausgleich drohte das Match erneut zu kippen. Der Aufsteiger machte nun ordentlich Dampf und drängte auf die Führung, die Haberl-Elf konnte einige dicke Chancen aber nicht verwerten. Zum einen machte Union-Goalie Gavric mit tollen Paraden seinen Fehler vom 3:3 wieder gut, und zum anderen traf der UFC nur die Stange. In Minute 80 hatte die Sirocic-Elf entgegen dem Spielverlauf die Nase erneut vorne, als Rastovic querlegte und der möglicherweise im Abseits stehende Martin Gavric auf 4:3 stellte. 180 Sekunden später war der starke Aufsteiger endgültig geschlagen. Die Union fuhr einen Konter, den Janko Sirocic - nach Zuspiel von Gavric - mit seinem dritten Treffer an diesem Tag zum 5:3-Endstand abschloss.

Michael Hintenaus, Sektionsleiter Union Gchwandt:
"Dieser Krimi war nichts für schwache Nerven. Nach der 3:1-Führung waren wir uns zu sicher, hätte der starke Aufsteiger das Spiel beinahe gedreht. Letztendlich konnten wir einen überaus glücklichen Sieg feiern, aber derzeit läuft es einfach und freuen uns über die aktuelle Tabellenführung".

 

Die Besten:

Union Gschwandt:  Janko Sirocic und Marko Rastovic
UFC Attergau:  Johannes Hemetsberger

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter