Vereinsbetreuer werden

2:5-Auswärtssieg gegen 9 Ohlsdorfer! Gschwandt zurück auf der Siegesstraße!

Gschwandt musste nach zwei sieglosen Spielen in Serie etwas Federn im Aufstiegsrennen lassen, verloren aber durch den gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz lediglich gesamt drei Punkte auf die Tabellenspitze. Dieses Wochenende ging es für die Sirocic-Elf zu den abstiegsbedrohten Ohlsdorfern, die man nach neunzig gespielten Minuten mit 2:5 bezwingen konnte!

 Frühe Führung des Gastgebers

Der Favorit aus Gschwandt kam an diesem Samstagnachmittag vor rund 260 Zuschauern gut in die Partie. Man kontrollierte das Geschehen im Ohlsdorfer Sportzentrum, verschoss man in der 15. Minute einen ,,100er‘‘. Und das sollte sich direkt rächen: Tokic konnte einen Ball auf der rechten Seite erobern und suchte mit seinem Stangler sofort Hodzic, der die 1:0-Führung des Gastgebers markierte. Gschwandt ließ sich jedoch nicht beirren und konnte weiterhin viele Chancen erspielen, die man vorerst nicht nutzte. Erst in der 39. durfte man schließlich den verdienten Ausgleich erzielen: Sirocic verwertete einen zweiten Ball per Volley in den Maschen. Kurz vor der Pause überschlugen sich dann die Ereignisse in Ohlsdorf! Holzleitner kam im Strafraum der Gäste zu Fall und Yilmaz entschied sofort auf Elfmeter inklusive einer gelben Karte für Keeper Pupeter. Dieser ließ sich jedoch nicht beruhigen und sah wegen Meckerns die Ampelkarte! Gavric konnte mit dem Pausenpfiff den fälligen Elfmeter gegen den eingewechselten Keeper Lugmayr verwandeln.

Zweite Ampelkarte

Nach Wiederanpfiff durch Yilmaz wollte Gschwandt die Führung gegen 10 Ohlsdorfer ausbauen, die sich in der 47. Minute weiter dezimierten. Oberkalmsteiner sah nach einem Foul die zweite Gelbe und legte seinen Mitspielern einen Bärendienst auf. Doch, wie der Fußball gern seine Geschichten schreibt, fiel fünf Minuten später der nächste Treffer! Für die Heimelf! Abermals war es Hodzic, der einen Befreiungsschlag seiner Hintermannschaft annahm und sehenswert ins Gehäuse von Gavric unterbrachte. Ausgleich aus dem Nichts! Dieser hielt jedoch gegen anlaufende Gschwandtner nicht lange: Innenverteidiger Gillesberger stellte die Führung nach einer Ecke per Kopf wieder her. Ohlsdorf ging nach dem erneuten Rückstand ins Risiko, versuchte mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen. So ergaben sich Räume für den Favoriten, die man dann auch nutzen konnte. Tiefenthaler und Youngstar Mairhofer beendeten alle Zweifel und markierten den 2:5-Auswärtssieg gegen Ohlsdorf!

Ivica Sirocic (Trainer Union Gschwandt)

,,Ohlsdorf war heute gnadenlos, man machte aus zwei Halbchancen zwei Tore. Wir konnten aber Moral beweisen und das Spiel noch drehen. Die zwei Platzverweise spielten uns zusätzlich in die Karten.‘‘


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter